>

VORWORT

Liebe Kundinnen und Kunden,

als ich 2019 auf dem leeren Grundstück am Neuer Weyerstraßerweg in Köln-Zollstock stand, auf dem nun unser Neubau entsteht, hätte ich nicht gedacht, dass dieses Projekt ein so beschwerlicher Prozess werden würde.

Grundsätzlich ist mir die Sichtweise als Bauherr nicht fremd. Ich muss jedoch ehrlich zugestehen, dass ich die Herausforderungen dieses Neubaus und die damit einhergehenden Schwierigkeiten doch etwas unterschätzt hatte. Dass zudem viele der Beteiligten teilweise gegeneinander und nur wenige Unternehmen lösungs- und kundenorientiert gearbeitet haben, hat mir schon einige graue Haare eingebracht.

Nun haben wir mit dem Bau unseres neuen Firmenstandorts eine neue Phase erreicht: Der Rohbau ist fertig, die Fenster sind eingesetzt und es kann an den Innenausbau gehen. Es folgt also der Teil, bei dem wir gemeinsam Entscheidungen rund um die Büroeinrichtung treffen, unsere neue Badausstellung Gestalt annimmt und wir uns schließlich langsam auf die Zielgerade hinbewegen.

Meine Erfahrungen während der ersten Phasen des Neubaus zeigen mir wieder einmal, wie wichtig es ist, als Unternehmen service-, qualitäts- und kundenorientiert zu arbeiten. Für unser ganzes Team steht die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden im Mittelpunkt. Deshalb ist uns Ihr Feedback auch so wichtig – damit wir uns immer an Ihrer Zufriedenheit orientieren und sie dauerhaft erhalten.

Ich freue mich nun, dass wir Ihnen in dieser Ausgabe von „Das Neueste“ mehr Einblicke in unseren Neubau geben können – wir planen eine hausinterne Ausstellung „Badmanufaktur“ für noch mehr Inspiration vor Ort. Außerdem erklärt unser Heizungsexperte Kai Forg, worauf es bei der Identifizierung des optimalen Heizsystems ankommt und wie gleichzeitig Klima und Geldbeutel geschont werden.

Alles Gute und viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen
Ihr Günter Hinz