>

HINZ INTERN

Wir freuen uns über neue tatkräftige Unterstützung!

Wir begrüßen einen neuen Kollegen in unserer Abteilung Kundendienst Heizung: Richard Rhiem unterstützt uns seit September 2020 als Kundendiensttechniker im Bereich Wartung und Störbehebung. Der 36-Jährige ist ausgebildeter Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und hat sich auf die Fachrichtung Wärmetechnik spezialisiert. Er freut sich darüber, bei uns seine Fähigkeiten einzusetzen, und genießt das soziale Miteinander.

 

Der gelernte Maler und Fliesenleger Kai Kremer ergänzt unser Team seit Mitte November 2020. Er ist neben unserem langjährigen Kollegen Peter Küster zuständig für Nachfolgearbeiten nach Wasserschäden sowie Maler- und Fliesenarbeiten aller Art. Kai Kremer gefällt die abwechslungsreiche Arbeit und der kollegiale Umgang untereinander.

 

Kay Wellesen, 23 Jahre alt, startete Mitte Juli 2020 in unserem Heizungs-Team rund um Kai Forg. Der gelernte Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik hat sich bereits gut in das Team integriert und unterstützt uns derzeit unter anderem tatkräftig bei unserem Neubau.

 

Die Abteilung Sanierung von Sascha Fix wird seit Mitte Oktober 2020 durch den Projekttechniker Simon Beilstein ergänzt. Der 28-jährige SHK-Anlagemechaniker entwickelte sich bereits nach sehr kurzer Zeit zu einer wichtigen Verstärkung und freut sich auf die kommenden Aufgaben.

 

Wir freuen uns über die neuen Kollegen und auf die langfristige Zusammenarbeit!

 

Was macht eigentlich Julia Weber?

Seit mittlerweile zwei Jahren gehört Julia Weber zu unserem Team. Die ausgebildete Groß- und Außenhandelskauffrau studiert zudem berufsbegleitend Wirtschaftspsychologie. „Ich habe abwechslungsreiche Aufgaben“ erklärt Julia Weber.  Sie sitzt am Empfang und unterstützt zudem telefonisch das Team Kundendienst, verantwortet das Mahnwesen, die Kreditorenbuchhaltung sowie die Notdienst- und Urlaubsplanung.

Für die Auszubildenden im kaufmännischen Bereich ist sie die erste Ansprechpartnerin: „Dabei ist mir besonders wichtig, dass wir eine gute Vertrauensbasis mit einem respektvollen Umgang aufbauen“, so Julia Weber. Sie begleitet die Azubis von Beginn an – über die Durchführung von Vorstellungsgesprächen, die Begleitung des Probearbeitens bis zu regelmäßigen Gesprächen während der Ausbildung. „Diese Gespräche finden besonders am Anfang öfter statt“, erzählt Julia Weber, „wir besprechen, ob die Azubis Spaß an der Arbeit haben, sich gut integriert fühlen und ob wir die richtige Geschwindigkeit gefunden haben.“ Das Ziel ist es, die Azubis nicht nur kaufmännisch auszubilden, sondern auch zu Selbstständigkeit, Verantwortung und Eigenmotivation ermutigen.

Sie selbst schätzt besonders die familiäre Atmosphäre im Unternehmen: „Trotz unserer Betriebsgröße herrscht eine angenehme Nähe zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie zu unserem Chef. Wir werden alle ernst genommen und haben viel Freiraum, um Verantwortung zu übernehmen.“