>

NEWS



15.07.2011  ·  Wärme
Klimageräte: Bei hohen Temperaturen die Kosten niedrig halten

Über 600.000 Klimageräte* sind in deutschen Haushalten in den heißen Sommermonaten im Einsatz. Tendenz steigend. Was viele Verbraucher dabei nicht bedenken: Klimageräte verbrauchen sehr viel Strom und können bei regelmäßigem Betrieb Stromkosten von bis zu 120 Euro** pro Jahr verursachen. Die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) gibt Tipps, wie man mit Klimageräten kühl sowie kosten- und energieeffizient durch die heiße Jahreszeit kommt.

So wird es noch effizienter – ideale Kombination für den anstehenden Sommer: Photovoltaik (PV) und Klimageräte Hand in Hand.

 

Bild: Stiebel Eltron

Auch Klimageräte werden mit dem EU-Energielabel ausgezeichnet. Wer sich für den Kauf eines Geräts entscheidet, sollte immer auf die beste Energieeffizienzklasse A setzen, um Stromverbrauch und Kosten im Griff zu behalten. Ein Gerät der Energieeffizienzklasse A verbraucht gegenüber einem Gerät der Klasse C bei gleicher Kühlleistung rund 20 Prozent weniger Strom. 

Bei Klimageräten wird zwischen mobilen und fest installierten Geräten unterschieden. Fest installierte Systeme - sogenannte Split- oder Multisplitanlagen - arbeiten energieeffizienter als mobile Geräte und eignen sich besonders für größere Räume. Mobile Klimageräte sind zwar flexibel einsetzbar, ihre Abluft muss aber durch ein gekipptes Fenster abgeleitet werden. Dadurch strömt jedoch warme Umgebungsluft herein, die wiederum gekühlt werden muss. 

Um den Stromverbrauch bei der Nutzung zu reduzieren, empfiehlt es sich, ein Aufheizen der Wohnräume bereits im Voraus weitestgehend zu verhindern. Denn: Je höher die Raumtemperatur, desto stärker muss das Gerät kühlen. Beispielsweise kann die kühlere Nachtluft genutzt werden, um die Wohnung vorzukühlen. Wer Fensterläden oder Jalousien tagsüber geschlossen hält, sorgt dafür, dass sich die Wohnung weniger aufheizt.

Weitere Informationen rund um dieses Thema geben wir Ihnen gerne. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter Telefonnummer 0221 94404220.

* Quelle: Preparatory study on the environmental performance of residential room conditioning appliances (airco and ventilation), EU-Kommission 2010 

** Annahme: Mobiles Raumklimagerät mit einer Kühlleistung von 2.500 Watt, Leistungsaufnahme 1.000 Watt, Energieeffizienzklasse B, Betrieb 500 Stunden im Jahr im Vollbetrieb. Strompreis: 24 ct/kWh.

08.07.2011  ·  Wasser
Armaturen - Beschädigungen durch den Einsatz ungeeigneter Reinigungsmittel

Auf Basis unserer erfolgreichen Qualitätsoffensive haben wir Anfang 2010 unsere Gewährleistung für Lohnarbeiten auf volle 10 Jahre und die für gelieferte Materialien auf volle 5 Jahre ausgedehnt (siehe unsere Ausgabe Nr. 6 aus April 2010). Das ist viel mehr, als der Gesetzgeber verlangt. Voraussetzung ist jedoch unter anderem, dass die Produkte gemäß der Montageanleitung bzw. Reinigungsempfehlung verwendet und behandelt werden. Wird dies nicht berücksichtigt, so entstehen oft Schäden, die viel Ärger verursachen.

Links eine neue Hansgrohe Elektronikarmatur, rechts das gleiche Modell nach einem Jahr Einbauzeit mit Beschädigungsspuren. Vermutlich hat Säure aus einem Zementschleierentferner die Chrom-Oberfläche dieser Armatur angegriffen. Der Säureangriff ist durch Chromabtragungen und Laufspuren deutlich erkennbar.

Beeinträchtigungen der Produktqualität

Beschädigungen treten immer wieder auch durch den Einsatz ungeeigneter Reinigungsmittel auf. Das Hansgrohe QS-Team testet deshalb Reinigungsmittel verschiedener Hersteller an Materialien, Oberflächen und kompletten Produkten und leistet in diesem Bereich Aufklärungsarbeit. Die Ergebnisse fließen in Reinigungsempfehlungen ein. 

Die auf Basis dieser Untersuchungsergebnisse erstellte Liste der empfohlenen Reiniger gibt zusätzlich Orientierung:

Hersteller

Reiniger

Dr. Becher

Armaturen und Kachelrein

Dalli Werke

AS Badreiniger (Schlecker)

Dalli Werke

Blütenweiss (Edeka)

Haka

Citro-Intensivreiniger

Henkel

Biff Original

Henkel

Biff Badreiniger neu

Henkel

Biff fresch shower

Henkel

Sidol Universal-Kalklöser

Henkel, Italien

Bref Professional Bagno

Henkel Ecolab

Helios ( Edelstahlreiniger )

Kiehl

Prodesan verd. lt. Ang.

Lidl Stiftung

W5 Badreiniger

Reckitt&Col.

Sagrotan Desinfektion Konzentrat neu

 

Nutzen Sie die Forschungsergebnisse der Hansgrohe AG. Darüber hinaus berät Sie auch unser Badspezialist Thomas Hermann gerne bei der Auswahl geeigneter Sanitärprodukte für Ihr Bad. Sie erreichen ihn unter Telefonnummer 0221 94404220.

07.07.2011  ·  Wasser
Produktangebot um hochwertige Badtextilien erweitert – Ocean View: Frottierware und Badteppiche mit Geschichte und maritimen Flair

Wir prägen Lebensräume zum Wohlfühlen – Unter dieser Devise bietet Villeroy & Boch eine einzigartige Vielfalt an hochwertigen Produkten rund um das Badezimmer an, mit denen sich anspruchsvolle Badeinrichtungen für jeden Geschmack gestalten lassen. Ob schlicht-puristisch, klassisch-elegant oder im modernen Country-Look – Mit der europäischen Premiummarke Villeroy & Boch, die für die gelungene Verbindung von Tradition und Innovation steht, kann man für jeden aktuellen Lifestyle ein komplettes Bad aus einer Hand inszenieren.

Denn von der Sanitärkollektion über Dusch- und Badewannen, auf Wunsch auch mit Dampf- oder Whirlpoolsystemen ausgestattet, Badmöbel, Armaturen und Accessoires bis hin zu Heizkörpern und Fliesen findet man hier alles für ein stilvolles Badezimmer.

Um das Produktangebot für das Badezimmer weiter abzurunden und sinnvoll zu ergänzen, wurden jetzt hochwertige Badtextilien in das Portfolio aufgenommen, die von kompetenten Lizenznehmern produziert und über deren Fachhandel vertrieben werden. 

Dessins erzählen Geschichte 
Die erste gemeinsam mit JMA und Rhomtuft entwickelte Badtextilkollektion trägt den Namen Ocean View. Damit sich die neuen Badtextilien in einem sehr gut sortierten Markt behaupten können, lässt Villeroy & Boch sie eine Geschichte erzählen – eine Geschichte, die fest in der 260-jährigen Historie des Unternehmens verwurzelt ist: Beim Blättern in einem Musterkatalog für Fliesen von 1891 findet man unter der Nummer 332 und 335a zwei klassisch, zeitlos schöne Dekorabbildungen, welche bereits vor mehr als 100 Jahren nicht nur viele Häuser auf der ganzen Welt zierten, sondern sogar den Luxusliner Titanic in seinem eleganten und luxuriösen Ambiente bereicherten. Diese historischen Motive wurden zeitgemäß auf hochwertige Badtextilien übertragen. 

Die Farbpalette von Ocean View ist inspiriert von den sanften Farben einer Meeres- und Strandlandschaft: Weiße Segel, Kiesel, kristallklares Wasser, Korallen, Muscheln und tiefes Meeresblau sind Vorlagen für die natürliche, harmonische Farbpalette. Alle unifarbenen Kollektionsartikel werden in den acht Farben White Sail, Shell, Stone, Aqua, Coral, Mussel, Ocean und Charcoal angeboten, die bicoloren Artikel in vier stimmigen Farbkombinationen aus dieser Palette.

Für die neuen Badtextilien von Villeroy & Boch werden ausschließlich hochwertige Materialien verwendet. So wird die Frottierware aus feinster Baumwolle in Kammgarnqualität mit einem Quadratmetergewicht von 580 g gefertigt, die gewebten Badteppiche im eleganten Jacquarddessin und die getufteten Teppiche haben ein Komfortgewicht von bis zu 2.100 g/m². Alle Kollektionsartikel lassen sich in Farbe und Design harmonisch miteinander kombinieren und bieten so vielfältige, individuelle Möglichkeiten für eine Badtextilausstattung aus einem Guss.

06.07.2011  ·  Wasser
Gefahr im Sommer: Besondere Trinkwasserhygiene in der Sommer- und Ferienzeit

Die sommerliche Wärme gefällt nicht nur dem Menschen. Auch Keime vermehren sich schneller. Neben Nahrungsmitteln wie Fleisch und Salaten ist bei Hitze auch das Trinkwasser gefährdet. Da es nicht steril ist, können sich auch schon wenige vorhandene Keime bei erhöhten Temperaturen extrem schnell vermehren. Gerade zu Beginn der Feriensaison gibt der VDI daher Empfehlungen zur Trinkwasserhygiene.

Idealerweise ist die heimische Trinkwasser-Installation hygienebewusst nach der Richtlinie VDI 6023 geplant und ausgeführt. Das bedeutet, dass sie keine Stichleitungen enthält, in denen Wasser „abstehen“ kann. In Zonen mit Stagnation kann es zum Festsetzen von Mikroorganismen auf der Rohrinnenwandung kommen (Biofilmbildung). Dies kann über den Anschluss der Stichleitung hinweg zu einer Verkeimung der restlichen Installation führen. Abhilfe ist einfach: Statt einer langen Stichleitung, z. B. zum Garten oder Dachboden, sollte die dortige Zapfstelle an eine Schleife in einer regelmäßig durchspülten Leitung (zum WC oder zur Waschmaschine) angeschlossen werden. Der Mehraufwand in Form einiger Meter mehr Rohrleitung ist überschaubar und die Leitung wird so automatisch gespült.

Kaltwasserleitungen sollten so verlegt sein, dass sie nicht durch benachbarte Warmwasserleitungen erwärmt werden. Entsprechend müssen Warmwasserleitungen gedämmt sein, Kaltwasserleitungen sollten dagegen nicht ungedämmt in warmen Räumen (wie Dachböden oder Heizungskellern) verlegt sein.

Dringend zu empfehlen ist nach längerer Abwesenheit oder bei der Ankunft in einer Ferienwohnung das Spülen aller Zapfstellen. Das erste gezapfte Wasser sollte auf keinen Fall getrunken werden. Dabei sollte jede Zapfstelle so lange laufen, bis das abfließende Wasser eine konstante – kühle – Temperatur aufweist. Das umfasst z. B. jeden Wasserhahn, jede Brause, das WC, Geräteanschlüsse und Schlauchanschlüsse, beispielsweise im Garten oder im Heizungsraum.

Während der Reise sind ausreichend Vorräte an Trinkwasser, vorzugsweise Mineralwasser, mitzuführen – vor allem bei Staugefahr oder bei der Reise mit Kindern. Beim Kauf sollte auf intakte Verschlüsse geachtet werden. Mineralwasser mit Kohlensäure ist für Verkeimung weniger anfällig als stilles Wasser.

In Reisebussen, Bahnen und Flugzeugen mitgeführtes Wasser „aus dem Hahn“ ist kein Trinkwasser. Für das Zähneputzen im Schlafwagen werden vielfach speziell ausgewiesene Konserven angeboten. Wo dies nicht der Fall ist, ist im Zweifel lieber gekauftes Mineralwasser zu verwenden.

Offenkundig selten benutzte oder nicht hygienisch einwandfrei aussehende Zapfstellen an Tankstellen und Autobahntoiletten sind nicht zur Entnahme von Trinkwasser geeignet.

Hotelduschen sollten so heiß wie möglich gespült werden. Bei Temperaturen von über 60 °C sterben möglicherweise vorhandene Legionellen ab. Wird das Wasser nicht richtig heiß, sollte das Duschen in feinem Sprühnebel vermieden werden. Da Legionellen nur beim Einatmen gefährlich sind, kann der Brausekopf abgeschraubt und ein dicker Wasserstrahl zum Duschen verwendet werden.

02.06.2011  ·  Hinz intern
Brüderliches Firmenjubiläum

Wir gratulieren zum Firmenjubiläum: Am 1. April konnte unser führender Heizungs-Kundendienstler Stefan Hermann auf 20 Jahre und am 1. Juni sein Bruder und unser Badspezialist Thomas Hermann auf 25 Jahre Betriebszugehörigkeit zurück blicken. Wir freuen uns hierüber sehr, da wir beide sowohl persönlich als auch ihre fachliche Kompetenz und Erfahrung sehr schätzen.

Wir gratulieren unseren „Hermännern“ ganz herzlich. Wir danken ihnen für ihre Loyalität und ihren herausragenden Einsatz im Sinne unseres Unternehmens und freuen uns auf viele weitere gute Jahre mit ihnen! 

Stefan Hermann 

Thomas Hermann 

 

01.05.2011  ·  Hinz intern
Auszeichnung für den erfolgreichen Abschluss einer Potentialberatung – erfolgreich arbeiten: qualifizierter, flexibler., gesünder.

Für unsere Teilnahme und die erfolgreiche Umsetzung der Potentialberatung, mit der wir die Wettbewerbsfähigkeit steigern und damit die Beschäftigungssicherheit in unserem Betrieb erhöhen konnten, wurden wir vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Über die Honorierung unseres Einsatzes im Sinne der Standort- und Arbeitsmarktentwicklung in unserer Region freuen wir uns!

 

 

 

 

 

 

28.04.2011  ·  Wasser
Elektronische Mini-Durchlauferhitzer

Stiebel Eltron ist seit Jahrzehnten der Spezialist für die Herstellung von energiesparenden Durchlauferhitzern. Jetzt haben die Holzmindener elektronische Mini-Durchlauferhitzer vorgestellt, die speziell für die Anwendung am Handwaschbecken entwickelt wurden. Zur Versorgung eines Handwaschbeckens sind die neuen elektronisch gesteuerten Mini-Durchlauferhitzer optimal geeignet.

Die neuen Durchlauferhitzer DEM 3, DEM 4 oder DEM 6 electronic arbeiten mit einem Blankdraht-Heizsystem. Sie sind besonders geeignet, wenn eine konstante Auslauftemperatur gewünscht wird. Wo andere Geräte an ihren Abmessungen scheitern, entfalten die neuen Mini-Elektronik-Durchlauferhitzer ihre volle Stärke. Mit nur 14,2 Zentimetern Höhe und 19,1 Zentimetern Breite finden sie auch dort überall Anwendung, wo es ganz eng wird. Die DEM electronic-Ausführungen können flexibel über oder unter dem Waschtisch installiert werden und sind für kalkhaltiges und kalkarmes Wasser gleichermaßen geeignet. Zwischen 30 und 50 Grad lässt sich die Wunschtemperatur im Gerät voreinstellen.                                                      

Auch die ‘Kleinen’ nutzen den besonderen Vorteil elektrischer Durchlauferhitzer: Sie schalten sich erst ein, wenn der Warmwasserhahn aufgedreht wird und bieten sofort warmes Wasser, ohne Bereitschaftsenergie zu verbrauchen.

Auf die DEM-Mini-Durchlauferhitzer abgestimmt hat Stiebel Eltron passende Armaturen im Angebot – beispielsweise neue Sensor-Armaturen für die berührungslose Bedienung

Gerne beraten wir Sie über die Einbaumöglichkeiten des „Neuen Kleinen“ von Stiebel Eltron in Ihrem Objekt. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0221 9440422-0 zur Vereinbarung eines unverbindlichen Beratungstermins mit einem unser Heizungsspezialist Kai Forg.

05.03.2011  ·  Hinz intern
Ein Meister kommt zurück!

Tim Harster absolvierte von August 2006 bis Januar 2010 seine Ausbildung im Berufsfeld Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bei uns. Im Anschluss daran übernahmen wir ihn als Anlagenmechaniker für Heizungs- und Sanitärtechnik. Am 31. Dezember 2010 verließ er uns jedoch, um sich in Tagesschule auf die Meisterprüfung vorzubereiten. Zurück kam er im März dieses Jahres nach sehr erfolgreich abgelegter Prüfung als Meister im Installateur und Heizungsbauer-Handwerk und ist nun als Projektleiter für den Bereich Sanierung zuständig. Wir wünschen ihm viele Freude in seinem neuen Aufgabengebiet!

02.02.2011  ·  Hinz intern
Wir freuen uns über Unterstützung im Büro

Nicole Hermann ist gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau und hat langjährige Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich. Diese hat sie viele Jahre in einer Steuerberatung gesammelt.

Seit Beginn dieses Jahres ist sie bei uns in den Bereichen kaufmännische Verwaltung und Buchhaltung tätig und hat ihre Aufgaben bereits fest im Griff. Wir freuen uns darüber, dass sie bei uns ist und wünschen ihr, dass sie sich bei uns wohl fühlt.

01.02.2011  ·  Hinz intern
Auszeichnung durch das Arbeitsministerium NRW

Vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen haben wir für unsere im letzten Jahr durchgeführten Maßnahmen zur Zukunftssicherung von Standort und Arbeitsplätzen und als Anerkennung unseres betrieblichen Engagements im Februar eine Auszeichnung erhalten.

Um den ständig steigenden und sich wandelnden Anforderungen des Marktes gewachsen und vielleicht sogar den Mitbewerbern den entscheidenden Schritt voraus zu sein, haben wir im vergangenen Jahr eine Initiative mit zukunftsweisenden Maßnahmen zusammen mit einer Unternehmensberatung durchgeführt.Die daraus gewonnen Erkenntnisse, insbesondere hinsichtlich der organisatorischen Struktur, der Kostenrechnung und damit der Möglichkeiten zur marktgerechten Lenkung unseres Betriebes wurden zwischenzeitlich weitgehend umgesetzt.

Über die Honorierung unseres Einsatzes von dieser Stelle freuen wir uns sehr!

01.02.2011  ·  Hinz intern
Neu bei uns: Jonas Hermann

Seit dem 01. Januar 2011 ist Jonas Herrmann fester Bestandteil unserer Mannschaft. Er legte seine Gesellenprüfung als Gas- und Wasserinstallateur im Januar 2005 ab. Seitdem arbeitete er in unserer Branche und bildete sich in Lehrgängen und Schulungen weiter. Schnell hat er sich in unser Team integriert und ist durch seine ausgeglichene, freundliche Art auch bei unseren Kunden schon „gut angekommen“.

01.02.2011  ·  Hinz intern
Wieder bei uns: Stephan Hellwing

Stephan Hellwing ist seit dem 01. Februar 2011 wieder bei uns tätig. Nach Abschluss seiner Ausbildung bei uns im Januar 2007 beschäftigten wir ihn als Kundendienst-Monteur. Ende 2008 verließ er uns, um die Meisterschule zu besuchen. Diese schloss er Anfang 2011 erfolgreich ab, wozu wir ihm an dieser Stelle noch einmal herzlich gratulieren. Nun ist er als Meister zu uns zurück gekehrt, worüber wir uns sehr freuen! Als Kundendiensttechniker im Bereich Sanitär setzt er nicht nur seine fachliche Kompetenz, sondern auch seine angenehmen, verbindlichen Umgangsformen im Sinne unserer Kunden hervorragend ein.

10.01.2011  ·  Wärme
Die Gashausschau - Vorsicht vor unseriösen Angeboten!

„Im Rahmen der allgemeinen Verkehrssicherungspflicht ist der Gebäudeeigentümer zur regelmäßigen Überprüfung seiner Hausgasleitung verpflichtet" - soweit die Fakten. Dabei ist jedoch nicht vorgeschrieben, WER diese „Gashausschau“ durchführen muss. Ganz im Gegensatz dazu werden Hausbesitzer mit Gasheizung derzeit mit amtlichem Gehabe bestimmter Werbeschreiber zur Kasse gebeten. Der Verband der Haus- und Grundeigentümer spricht dabei von Bauernfängerei und Panikmache.

Der Geschäftsführer von Haus und Grund, Rechtsanwalt Wolf-Bodo Friers, bekommt seit Monaten zahlreiche Anrufe von verunsicherten Vermietern und Hausbesitzern. Die Frage sei immer die gleiche: "Bin ich verpflichtet, vom Schornsteinfeger die Gashausschau durchführen zu lassen?". Die Antwort: Nein!

Fazit: Die Gashausschau kann jeder selber machen. Auf zahlreichen Internetseiten wird erklärt wie es geht, z. B. anhand der Checkliste der DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.).

Häufig stellt sich jedoch heraus, dass dann doch der Ruf des Experten notwendig ist. Dafür stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Abgesehen davon ist die Gashausschau in der Wartung der Zentralheizung durch uns automatisch, also völlig ohne Mehrkosten für Sie, enthalten.

 

07.01.2011  ·  Wasser
Die Zukunft des Badezimmers erleben: Dusch-WC-Sitz als Design-Objekt

Vom vorgewärmten Sitz bis zur reinigenden Dusche – moderne WCs bieten einen ganz neuen Standard an Hygiene und Komfort für das „Örtchen“, auf das selbst der Kaiser zu Fuß geht. In der asiatischen Welt ist diese Kultur des „Dusch-WCs“ längst Standard, doch auch immer mehr Europäer lernen es auf ihren Reisen schätzen und wollen den natürlich reinigenden Komfort nicht mehr missen.

Jetzt haben sich Badhersteller Durait und Star-Designer Philippe Starck des Themas angenommen und gemeinsam den Dusch-WC-Sitz "SensoWash Starck" entworfen, das erstmals Designanspruch und Duschkomfort gleichermaßen in Verbindung bringt - eine Symbiose, mit dem Duravit sowohl in Europa als auch in Asien einen neuen Standard in puncto WC setzen will.

Bei seinem Entwurf setzte Philippe Starck äußerlich auf höchste Diskretion. Der Dusch-WC-Sitz präsentiert sich in einem auffallend flachen und schlanken Design, das sich erst zur Wand hin in sanftem Schwung erhebt und in einer silberfarbenen Blende einen eleganten Abschluss findet. Nichts durfte die Linienführung stören, deshalb wurden die technischen Komponenten so lange miniaturisiert, bis die gesamte Technik zwischen Keramik-Körper und Sitz Platz fand.

Der Sitz selbst ist beheizbar und die Temperatur individuell regelbar; ein Sensor passt dabei auf, dass er nicht zu heiß wird.

Erst der Blick in das geöffnete WC enthüllt die Bidet-Funktion: einen Duschstab aus Edelstahl mit antimikrobiellen Eigenschaften. Um allen individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden, stehen drei Duscharten zur Wahl. Dabei lassen sich Wassertemperatur, Wassermenge und Düsenposition einstellen und, einmal gespeichert, jederzeit wieder abrufen. Frisch geduscht, lässt man sich einfach sanft mit warmer Luft trocken föhnen. Duschstab und Düsen reinigen sich vor und nach jeder Benutzung selbsttätig. 

Sämtliche Funktionen werden über eine kabellose, intuitiv bedienbare Fernbedienung gesteuert, auf deren Gestaltung Philippe Starck besonderen Wert legte. In silberfarbener, eleganter Quaderform, nicht größer als eine Hand, wird die Fernbedienung zum Design-Element, das den Benutzer tagtäglich begleitet.

Neue Reinheit setzt weltweit Standards

Nichts ist so gründlich, so hygienisch, so natürlich und so erfrischend wie die Reinigung mit Wasser - der Besucher verlässt das „stille Örtchen“ zufrieden und fühlt sich rundherum frisch und sauber.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne verhelfen wir Ihnen zu diesem neuen Gefühl des Wohlbefindens durch Austausch Ihres WCs gegen ein modernes Dusch-WC. Unser Badspezialist Thomas Hermann berät Sie gerne unverbindlich über die Einbaumöglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter Telefonnummer 0221 94404220.

Jetzt haben sich Badhersteller Duravit und Star-Designer Philippe Starck des Themas angenommen und gemeinsam den Dusch-WC-Sitz „SensoWash Starck“ entworfen, das erstmals Designanspruch und Duschkomfort gleichermaßen in Verbindung bringt – eine Symbiose, mit dem Duravit sowohl in Europa als auch in Asien einen neuen Standard in puncto WC setzen will.

01.01.2011  ·  Hinz intern
Weiter bei uns: Carsten Willach

Es gibt einen weiteren Grund, „Herzlichen Glückwunsch“ zu sagen: Carsten Willach begann seine Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bei uns am 01. August 2007 und schloss diese Ende Januar diesen Jahres erfolgreich ab. Wir freuen uns darüber, dass er seitdem als Kundendiensttechniker fest bei uns angestellt ist und so seine guten Fachkenntnisse und seine freundliche Art weiterhin im Sinne unserer Firma für Sie, unsere Kunden, einsetzt.

01.11.2010  ·  Wärme
Alles dicht an nur einem Tag

Nachträgliches Abdichten von unter Putz liegenden Gasleitungen ohne Stemmarbeiten: Wenn im Zuge des Gas-Checks festgestellt wird, dass die Gasleitung undicht ist und deshalb saniert werden muss, können für die Sanierung – d. h. für die Leitungserneuerungen – hohe Kosten entstehen. Denn oft liegt ein großer Teil der Leitungen unter Putz oder in Installationsschächten verborgen. Dann sind Stemmarbeiten notwendig.

Als Alternative bieten wir Ihnen das Abdichtverfahren mit „Prodoral R 6-1“ der TIB Chemicals AG vor. Bei diesem Sanierungsverfahren werden die Gewindeverbindungen dauerhaft von innen mit einer Kunststoffdispersion abgedichtet. Im Falle einer undichten Gasleitung ist die Position der Undichtigkeit bei unter Putz liegenden Leitungen in der Regel nicht zu lokalisieren. Beim Erneuern der Gasleitung bzw. einer neuen Eindichtung der Gewindeverbindungen müssen Wände aufgestemmt, in Küchen und Bädern Fliesen zerstört werden. Die Maßnahme ist mit erheblichen Belästigungen wie Schmutz, Lärm und Staub verbunden. Ferner dauert solch eine Sanierung mehrere Tage. Als Alternative dazu bietet sich das seit Jahren etablierte Abdichtverfahren mit „Prodoral R 6-1“ an, mit dem Gewindeverbindungen der Niederdruck-Gasleitungen von innen abgedichtet werden.

Zunächst erfolgt eine Grundprüfung der Gasleitung, um den Grad der Gebrauchsfähigkeit festzustellen. Danach erläutern wir Ihnen den Handllungsbedarf und besprechen die weiter notwendigen Schritte mit Ihnen. Hierfür können Sie unter Telefonnummer 0221 94404220 einen Termin mit uns vereinbaren. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Nach Durchführung aller Arbeiten führen wir eine abschließende Dichtheitsprüfung durch. Zeigt diese, dass die Gasleitung wieder dicht ist und einen konstanten Druck aufweist, kann diese sofort wieder in Betrieb genommen werden. Die Dichtheitsprüfung sowie die wichtigsten Arbeitsgänge werden von uns schriftlich protokolliert. So können die Arbeiten innerhalb eines Tages ohne großen Aufwand und Unannehmlichkeiten erledigt sein.

 

01.11.2010  ·  Hinz intern
Ablauf der Probezeit

Wir gratulieren zum Ablauf der Probezeit: „Jungs, wie die Zeit vergeht!“ Nun sind unsere drei neuen Kollegen Micheal Effertz, Fiach O'Toole und Markus Dressler schon über ein halbes Jahr bei uns und wir freuen uns darauf, noch lange Zeit gut miteinander zu arbeiten. Die drei im Einzelnen:

Michael Effertz ist seit dem  01.05.10 als Kundendienst-Techniker Mitglied unseres Teams. Er erhielt seinen Gesellen-Brief nach bestandener Prüfung zum Gas- und Wasserinstallateur bereits am 30.01.1981 und ist seitdem in unserer Branche tätig. Seine berufliche Erfahrung ist ein echter „Schatz“, den er in unseren Betrieb sehr erfolgreich einbringt.

Durch eine Kooperation mit der Handwerkskammer zu Köln hatten wir bereits mehrfach fertig ausgebildete Installateure aus Irland als Praktikanten bei uns. Da wir mit ihnen stets gute Erfahrungen gemacht hatten, stellten wir auch Herrn Fiach O’ Toole vom 08.03. bis zum 25.05.10 zunächst einen Praktikumsplatz zur Verfügung. Durch sein großes Engagement und seine sympathische Art integrierte er sich schnell, so dass wir ihn mit Wirkung vom 07.06.10 in ein festes Angestelltenverhältnis übernahmen und seitdem als Projekt-Techniker einsetzen.

Am 01.08.10 kam Markus Dressler zu uns. Er schloss seine Ausbildung zum Sanitär-Installateur im Januar 2002 erfolgreich ab und arbeitete seitdem auch vorwiegend in diesem Bereich. Als Projekt-Techniker hat er sich mit seiner ruhigen und besonnen Art bereits viele Sympathien geschaffen und sich gut bewährt.

29.10.2010  ·  Wasser
Badezimmer als Zone jenseits des Alltags

Das Badezimmer als Raum hat in den letzten Jahrzehnten einen grundlegenden Bedeutungswandel erfahren. Eine Neuinterpretation des Bades hat laut neuer rheingold Studie stattgefunden. Augenfälligster Punkt dabei: Das Badezimmer hat in der Hierarchie der Räume eine „Beförderung“ erfahren.

Während die so genannte „Nasszelle“ früher eine untergeordnete Rolle als notwendiger Funktionsraum, über den man nicht redete, spielte, ist das Bad heute auf dem Weg zum wichtigsten Raum des Hauses – als Schutzzone jenseits des Alltags.

In der modernen schnelllebigen Hochleistungsgesellschaft dient das private Bad als letzter Rückzugsraum, in dem die stressigen Verhältnisse hinter sich gelassen werden können. Dort findet eine Re-Fokussierung auf den eigenen Körper statt, mit der sich die Alltagsverfassung aufweichen und auflösen lässt, um wieder zu sich selbst und in einen neuen Zustand zu finden. Diese Erkenntnisse stammen vom mittelständischen Traditionsunternehmen Kaldewei. Der Wannen-Hersteller aus Ahlen in Nordrhein-Westfalen hat das renommierte Kölner rheingold Institut für qualitative Markt- und Medienanalyse mit einer neuen Studie zum „Paradigmenwechsel im Bad als Antwort auf gesellschaftliche Veränderungen“ beauftragt. Für die Studie wurden Personen mit Wohneigentum und finanziellem Hintergrund, die dadurch auch die Möglichkeiten zur Gestaltung eines Badezimmers hätten, für die Befragung ausgewählt. 

Die Studienergebnisse: Das Bad – der „So-bin-ich-eigentlich“-Raum 

Auch heute legt man Wert auf Design und Qualität, jedoch ohne die damals übliche Statusdemonstration nach außen. Das Bad gilt als individueller „So-bin-ich-eigentlich“-Raum jenseits des Alltags. So werden immer häufiger funktionale Aspekte wie Waschmaschine und, wenn möglich, auch Toilette aus dem Wohlfühlbad verbannt. Der Trend geht weg vom „one size fits all“ und Standard-Denken hin zu einer starken Individualisierung der Einrichtung und des Materials. Als privater Rückzugsort ist das Bad mittlerweile sogar wichtiger als das Schlafzimmer.

 

 Foto: Kaldewei

Zukunftsperspektiven:
Der Mensch im Mittelpunkt von Natur und Technik 

Zwei scheinbar konträre Ansätze prägen die Anforderungen an das Bad der Zukunft: Auf der einen Seite der Wunsch nach Technologisierung, auf der anderen Seite das Erleben von Ursprünglichkeit. Gemeint ist kein Rückschritt in Richtung Waschzuber, sondern die Verwendung natürlicher Materialien wie Naturstein und organisch wirkender Formen. Zusätzlich sollen große Fenster sowie Sitz- und Liegeflächen Komfort und den Eindruck von Weite vermitteln – präferiert wird ein weitläufiges, offen gestaltetes Bad mit Blick in die Natur. Die Badewanne als Spiegel der eigenen Persönlichkeit wird nicht länger in eine Ecke verbannt, sondern bildet – einem natürlichen Wasserbecken gleich – das zentrale Element im Badezimmer. Ergänzt wird die neue Großzügigkeit durch geräumige bodengleiche Duschen. Ein derart gestaltetes Bad wird auch gerne gemeinsam mit dem Partner genutzt und trägt so positiv zur Beziehungspflege bei.

Lassen Sie sich beraten und inspirieren. Unser Badspezialist Thomas Hermann steht Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf zur Terminvereinbarung unter Telefonnummer 0221 94404220.

 

 

01.10.2010  ·  Wasser
Nasse Füße adé: Nie wieder Wasserschaden!

Es ist der Horror eines jeden Immobilienbesitzers: Leise tropft es von der Zimmerdecke, still rinnt das Wasser die Wand entlang. Rund 3.000 Leitungswasserschäden entstehen täglich in Deutschlands Wohngebäuden. Die verheerendste Version, der Rohrbruch, macht hiervon sogar satte 80 Prozent aus. Schutz vor solch kostspieligen Überraschungen bieten wir Ihnen mit der neuen Safe-T Leckageschutzarmatur.

Sie sorgt dank moderner Elektronik im Falle eines Wasserlecks nicht nur für Schadensbegrenzung, sondern sie punktet zudem mit ihrem praktischen Modulcharakter.

Schnell ist es passiert und die Folgen sind kaum abschätzbar: Angefangen mit dem durchlaufenden Spülkasten, über den Gartenschlauch, der mehrere Tage unbemerkt plätschert, bis hin zum katastrophalen Rohrbruch, der gleich mehrere Wohnetagen flutet – die Bandbreite an Wasserschäden ist enorm. Die erschütternde Folge: Kosten von bis zu mehreren zehntausend Euro und zahlreiche unersetzliche Dinge, die für immer zerstört sind. Hier gilt, wie so oft im Leben, das Motto „Vorsorge ist besser als Nachsorge“. Mit dem neuen Safe-T Leckageschutz des Korschenbroicher Armaturenherstellers SYR können wir Ihnen einen optimalen Wasserwächter ganz nach Ihren persönlichen Anforderungen anbieten. 

Sicherheit zu jeder Zeit

Mittels modernster Elektronik überwacht die praktische Armatur konstant und im Sekundentakt den aktuellen Wasserkonsum. Registriert die sensible Messeinheit eine zu hohe Entnahme oder werden die vorab individuell einprogrammierten Verbrauchswerte überschritten, erfolgt sofort die vollautomatische Absperrung des gesamten Leitungssystems. Die Gefahr teurer und ärgerlicher Wasserverschwendung oder -schäden ist somit gebannt. Bei längerer Abwesenheit steht zur verschärften Kontrolle zusätzlich eine spezielle Urlaubsfunktion zur Verfügung.

Möchten auch Sie sich vor Wasserschäden schützen? Unter Telefonnummer 0221 94404220 vereinbaren wir gerne einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch mit Ihnen.

13.09.2010  ·  Umwelt
Unser Dachs mit Kosteneinsparungsformel

Der 13.09.2010 war ein ganz besonderer Tag für uns, denn seitdem haben wir unser eigenes Haustier: Unseren Dachs! Bei unserem Dachs handelt es sich um ein Mini-Blockheizkraftwerk der Firma SenerTec GmbH. Stand März 2010 wurden bereits über 22.000 Dachs installiert. Damit ist SenerTec europaweit Marktführer. Die Kosteneinsparungsformel des Dachs: Heizung + Warmwasser + Strom = Blockheizkraftwerk (BHKW)

 

Blockheizkraftwerk Dachs 

Bildquelle: SenerTec GmbH

Durch eigenständige Erzeugung von Strom und Wärme weisen Blockheizkraftwerke (BHKW) eine hohe Energieeffizienz auf.
Sie reduzieren den Energieverbrauch um mehr als ein Drittel, verringern den CO²-Ausstoß um bis zu 60 % und tragen wesentlich zur Senkung der Energiekosten in Gebäuden bei.
Nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung wird die bei der Stromerzeugung entstehende Abwärme direkt zur Heizung und Warmwasserbereitung genutzt.

Ausschlaggebend für den wirtschaftlichen Betrieb ist neben der steuerlichen Vergünstigung vor allem die Eigennutzung der selbst erzeugten Wärme und Stroms.

Achten auch Sie sehr auf Energie- und Kosteneffizienz in der Auswahl der eingesetzten Energiesysteme?
Wollen Sie unabhängig von Strom- und Wärmeerzeugern werden?
Leisten Sie gerne Ihren eigenen Beitrag zum Klimaschutz?
Dann ist der Dachs auch für Sie das richtige Haustier.

Wir informieren und beraten Sie gerne. Selbstverständlich können Sie unseren Dachs auch im Praxisbetrieb besichtigen. Rufen Sie uns unter Telefonnr. 0221 9440422-0 und vereinbaren Sie mit einem unserer Heizungsspezialisten Thomas Köcher oder Kai Forg einen unverbindlichen Beratungstermin
.

Davon profitieren Sie


Qualität, die Sie von uns erwarten dürfen

„Selbstverpflichtung Qualität“ – wir verbinden überzeugende handwerkliche Arbeit und umfassenden kundenorientierten Service so miteinander, dass ein Höchstmaß an Qualität und damit größtmögliche Kundenzufriedenheit erreicht werden.

» mehr


Umfassender Service

Kundendienst ist für uns nicht nur ein Werbeversprechen – unsere qualifizierten Mitarbeiter wollen das auch einlösen.

» mehr


4,9 Sterne bei über 300 Google Bewertungen

Wir möchten ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit erreichen – die Anerkennung dessen zeigen unsere Kunden beispielsweise per Bewertung auf Google. Wir sind sehr stolz auf 4,9 von 5 Sternen sowie über 220 konstruktive Kommentare und Meinungen und arbeiten stetig daran, dieses Niveau zu behalten und zu verbessern.

» Zu unseren Google Bewertungen

Ihre nächsten Schritte ...

Persönlich beraten lassen!

Persönlich beraten lassen!

Badmodernisierung, innovative Heiztechnik, Kundendienst oder Komplett-Sanierung – Wir stellen Ihnen immer einen kompetenten Ansprechpartner mit einem qualifizierten Team zur Verfügung.

» Termin vereinbaren

Spezielle Wünsche?

Spezielle Wünsche?

Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen mit oder vereinbaren Sie am besten einen Termin mit uns.

» Kontaktformular