>

NEWS



31.10.2014  ·  Wasser
Hygienische Trinkwassererwärmung im Durchflussprinzip

Junkers, eine Marke von Bosch Thermotechnik, bringt eine flexible Lösung zur hygienischen Warmwasserbereitung für Einfamilienhäuser neu auf den Markt. Die Frischwasserstation nutzt die Energie aus dem Pufferspeicher und arbeitet so unabhängig von einem Wärmeerzeuger. Sie kann in Heizsysteme mit Solaranlage oder Wärmepumpe integriert werden und ist ebenfalls zur Kombination mit einer Biomasse-Anlage geeignet.

Auch die Installation ist flexibel: Die Frischwasserstation lässt sich außer an der Wand auch direkt an einen Pufferspeicher montieren, was insbesondere bei beengten Platzverhältnissen ein Vorteil ist.

Trinkwasserstationen bieten inzwischen ihren Nutzern einen hohen Warmwasserkomfort im Vergleich zu herkömmlichen Durchflusssystemen in Einfamilienhäusern. Für einen energieeffizienten, wirtschaftlichen Betrieb sorgt eine Hocheffizienzpumpe. Besonders hygienisch ist die Warmwassererzeugung mit einem Durchflusssystem, weil es immer nur die benötigte Menge Trinkwasser erhitzt und das erwärmte Trinkwasser nicht in einem Tank speichert. So haben gesundheitsschädliche Keime wie Legionellen keine Chance.

22.09.2014  ·  Wasser
Aktuelle Farb-, Material- und Produkttrends für eine individuelle Badgestaltung

Die Trends im Bereich Badeinrichtung sind bekanntlich sehr vielfältig. Neben Materialien und Formen spielen Farben eine wichtige Rolle, um Bäder individuell auszustatten. Im Mittelpunkt stehen jedoch auch Funktionen der Produkte und Aspekte wie Reinigungsfreundlichkeit und Komfort. Der Kunde von heute möchte eine auf seinen Raum und seine ganz persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Gestaltung.
Duschvergnügen
Ein warmer Regenschauer, der wunderbar entspannt oder eine prickelnde Brause, die belebt und erfrischt: Die modernen Duschen überzeugen gleichermaßen in Sachen Funktion wie Ästhetik. Bodenebene Duschflächen statt Duschwannen garantieren Bewegungsfreiheit und Komfort. Für die Realisierung einer solchen bodengleichen Dusche sind die innovativen Duschböden wie gemacht.
 
Natürlichkeit im Bad
Holz ist nicht nur Material für Wohnzimmer-Möbel: Holzfronten bzw. -möbel verwandeln auch das Badezimmer in eine Wohlfühloase. Egal ob helle oder dunkle Holztöne: Weiße Sanitärkeramik wirkt in Kombination mit Holzfronten elegant. Die harmonischen, natürlichen Farbwelten zeugen vom Wunsch nach einem Stück Natur im eigenen Heim. Hiermit verbunden sind auch sanft fließende Formen: Die runden Aufsatzwaschtische von passen wunderbar zu den aktuellen matten Möbelfronten und lassen sich auch effektvoll mit Holzfarben kombinieren.
 
Lichtkonzepte
Die Möglichkeiten, Licht ins Bad zu bringen, haben sich durch die LED-Technik enorm erweitert. Zahlreiche Produkte werden mit Beleuchtung angeboten: Badmöbel, Spiegel, Spiegelschränke, Dusch-Wcs und Badewannen. Mit dimmbarem Licht sorgen die Möbel für angenehme Atmosphäre im Badezimmer. Moderne Spiegelprogramme und Spiegelschränke sind nicht nur dimmbar, die Farbe kann darüber hinaus in einigen Programmen auch frei eingestellt werden –von Warmweiß zu Kaltweiß und umgekehrt. Auch Dusch-WCs gibt es mit integrierter Beleuchtung zur nächtlichen Orientierung ausgestattet. Mit Farbleuchten wie in den Whirlwannen können zudem Lichtstimmungen erzeugt werden. Und Waschtischunterschränke gibt es optional mit Schubladeninnenbeleuchtung, die sich beim Öffnen der Schubladen automatisch einschaltet.
 
Stauraum –flexibel und individuell
Gerade kleine Bäder verlangen nach einem durchdachten Raumkonzept, Möbel und Ordnungssysteme mit Stauraum. Die Auszüge des Subway 2.0-Möbelprogramms bieten durch die Proportionsaufteilung von 1/3 zu 2/3 genügend Platz in der unteren Schublade, um auch handelsübliche Lotionsflaschen hochkant hineinzustellen, in der oberen Schublade können kleinere Utensilien verstaut werden. Es gibt Spiegelschränke mit höhenverstellbaren Ablageböden, Magnetleiste, Vergrößerungsspiegel und Ablageschale. Mit dieser flexiblen Innenausstattung bietet sich eine Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten, die ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind.

17.09.2014  ·  Wasser
Variantenreiche Waschtische – Wählen Sie Farbe, Form und Einbauart

Nie gab es mehr Wahlmöglichkeiten für die Form, Farbe und Einbauart von Waschtischen. Und nie war es so einfach, den Waschplatz ganz nach den individuellen Gewohnheiten und Wünschen zu gestalten. Villeroy & Boch bietet beispielsweise mit der erfolgreichen Serie „Loop & Friends“ eine umfangreiche Auswahl in punkto Ästhetik, Farbgebung und Gestaltung.
Doch nicht nur diese Serie lässt dem Verbraucher zahlreiche Wahlmöglichkeiten, auch Architectura bietet eine große Auswahl an Form- und Einbaumöglichkeiten. Lassen Sie sich überraschen von der Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten der Waschtische.
 
Die unterschiedlichen Einbauarten
Rund, eckig oder in der Form einer Ellipse – weiß, farbig oder dekoriert: Sie haben die Wahl. Doch damit nicht genug. Denn viele der Waschtische können individuelle Akzente setzten.
 
Die Einbauwaschtische lassen sich optimal in Waschtischplatten einsetzten. Sie passen sich unauffällig und ästhetisch in den Gesamteindruck ein und lassen gleichzeitig viel Platz für praktische Ablageflächen. Es bleibt lediglich ein Rand über der Platte sichtbar, der jedoch nahtlos auf der Oberfläche abschließt. Als Waschtischplatte eignen sich nahezu alle Oberflächen von Holz bis Naturstein. Einbauwaschtische lassen sich beispielsweise hervorragend mit Dreilochbatterien kombinieren. Eine weitere Möglichkeit ist die des Halbeinbau-Waschtischs, hier schließt der Waschtisch nicht nahtlos auf der Oberfläche der Platte ab, sondern ist ähnlich der Aufsatzvariante sichtbar und aktives Gestaltungselement. Diese Variante ermöglicht die Kombination mit Armaturen wie einer klassischen Einhandmischbatterie oder einer freistehenden Armatur mit erhöhtem Standfuß.

Der Unterbauwaschtisch verschwindet gänzlich von der Oberfläche. Er wird komplett von unten an der Waschtischplatte befestigt. Diese Lösung wirkt in Kombination mit Natursteinplatten besonders edel und beeindruckt durch einen minimalistischen Stil. Diese Waschtische lassen sich ebenfalls perfekt mit Dreilochbatterien oder -als minimalistische Alternative- mit Wandauslauf und Unterputzarmatur in Szene setzten.

Deutlich stärker fallen Aufsatzwaschtische ins Auge. Sie sind aktive Gestaltungselemente im Gesamteindruck eines Bades. Sie sitzen ganz auf der Waschtischplatte auf, sodass sie in ihrer Ganzheit wirken. Gerade für diese Einbauart bieten die Serien Memento, Architectura und Loop & Friends eine große und designstarke Auswahl, die die Individualität eines Bades hervorhebt. Zum besonderen Blickfang eignet sich die Kombination mit freistehenden Armaturen, die durch einen erhöhten Standfuß das moderne, elegante Design unterstreichen. 

19.05.2014  ·  Wasser
Dusch-WC für Einsteiger

Bislang besteht das Dusch-WC-Portfolio von Geberit aus Komplettanlagen und Aufsätzen für bereits vorhandene WC-Keramiken. Mit einem Set, das den Geberit AquaClean 4000 Aufsatz mit einer WC-Keramik ideal kombiniert, will der Sanitärhersteller Interessenten die Entscheidung für eine Toilette mit Komfort-Funktionalität erleichtern. Das Komplettpaket ist seit dem 1. Juli im Fachgroßhandel erhältlich.

Die neue Modellvariante Geberit AquaClean Set ergänzt das Dusch-WC-Programm um ein attraktives Angebot speziell für Einsteiger, die nach dem Toilettengang die Reinigung mit Wasser zukünftig tagtäglich erfahren möchten. Praktisch an der Kombination aus dem WC-Aufsatz AquaClean 4000 und der passenden, beschichteten WC-Keramik ist die schnelle und problemlose Installation. Durch die perfekte optische Abstimmung der Komponenten ist die Kombination formschön und stilistisch abgerundet. Damit bietet das Set mehr als ein WC-Aufsatz und ist als Einstieg eine preisgünstige Lösung.

Basisfunktionen in hoher Qualität
Das Dusch-WC Geberit AquaClean 4000 Set bietet alle Basisfunktionen, die ein Dusch-WC braucht. Die Reinigung erfolgt mit einem körperwarmen, sanft-luftigen Duschstrahl, dessen Intensität in fünf Stufen einstellbar ist. Das Bedienfeld ist leicht zu erreichen und selbsterklärend. Wie alle Geberit AquaClean Modelle hat der WC-Aufsatz eine Soft-Closing-Funktion von Sitz und Deckel, die sich mit einem leichten Fingertipp automatisch und leise schließen. 
 
Hygienische WC-Keramik
Die WC-Keramik ist komplett glasiert und verfügt über einen geschlossenen, gestochenen Spülrand. Diese Eigenschaften erleichtern die gründliche Reinigung der Keramik und sorgen damit für mehr Hygiene am WC.

02.05.2014  ·  Wasser
Große Trinkwasseranlagen sind anfälliger für Legionellen

Nahezu jede achte Anlage ist betroffen: Deutschlandweit liegt die Befallsquote bei 13,3 Prozent. Die Anfälligkeit der Trinkwasseranlage steigt dabei mit ihrer Größe - allerdings helfen bereits einfache Präventionsmaßnahmen, die den Befall vermeiden und den Wasserverbrauch verringern. In großen Trinkwasseranlagen ist die Wahrscheinlichkeit eines zu hohen Legionellenbefalls höher. Diesen Schluss legt eine Ergebnisbewertung des Energiemanagers Techem nahe, die zeigt: Mit der Größe einer Liegenschaft steigt auch die Befallsquote.

Bis zum 31. Dezember 2013 musste laut Trinkwasserverordnung in einem großen Teil der deutschen Mehrfamilienhäuser die Trinkwasserinstallation auf Legionellenbefall überprüft werden. Das Unternehmen wertete die anonymisierten Analyseergebnisse von über 176.000 Proben aus, die bis zum Jahresende 2013 in annähernd 25.000 Mehrfamilienhäusern genommen wurden. Die Auswertung liefert damit einen bundesweiten Trend.

Nahezu jede achte Anlage betroffen

Bundesweit stellte Techem in 13,3 Prozent der untersuchten Liegenschaften einen höheren Befall fest, als laut Trinkwasserverordnung zulässig - diese sieht einen Maximalwert von 100 sogenannten koloniebildenden Einheiten (KbE) in 100 Millilitern Wasser vor. Rund 7,3 Prozent der ausgewerteten Liegenschaften wiesen einen Befall  von 101 bis 1.000 KbE auf, 5,1 Prozent lagen zwischen 1.000 und 10.000 KbE und 0,9 Prozent über 10.000 KbE. Nennenswerte regionale Unterschiede ergab die Untersuchung zwar nicht, dies könne nach Aussagen von Techem aber auch in der Datenbasis begründet sein: Eine regionale Zuordnung der Ergebnisse ist nur eingeschränkt möglich, da die Anzahl der genommenen Proben lokal zu unterschiedlich war.

Befall großer Anlagen wahrscheinlicher, aber nicht höher

Das Rohrleitungssystem großer Anlagen hat zumeist einen größeren Rohrdurchmesser, ist länger und weiter verzweigt. Zudem sind Leerstände oder längere Abwesenheit einzelner Mieter in größeren Liegenschaften statistisch wahrscheinlicher. All dies führt zu mehr Stagnation beziehungsweise einem langsameren Durchfluss und auch zu einem größeren Temperaturgefälle innerhalb des Leitungssystems. Und hier liegt laut Techem der Knackpunkt: Da Legionellen in stehendem oder nur langsam fließendem Wasser mit einer Temperatur zwischen 25 °C und 55 °C besonders gut gedeihen, finden sie in großen Trinkwasseranlagen zumeist bessere Lebensbedingungen. Dies zeigte auch die Auswertung von Techem. Sie ergab für Liegenschaften mit bis zu zehn Wohnungen eine Befallsquote (Befall von über 100 KbE) unter zehn Prozent, für Liegenschaften von 20 bis zu 50 Wohnungen dagegen schon über 20 Prozent und für Liegenschaften mit 100 und mehr Wohnungen sogar eine Befallsquote von durchschnittlich über 30 Prozent. Die Größe der Trinkwasseranlage zeigte in der Auswertung jedoch nur Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit eines Befalls, nicht auf die Höhe.

Präventionsmaßnahmen: Hydraulischer Abgleich, Spülungen und Isolierung

In der Regel helfen bei einem Legionellenbefund relativ einfach umzusetzende Maßnahmen wie eine thermische oder chemische Desinfektion, um den Befall zumindest kurzfristig einzudämmen. Um einen wiederholten Befall zu vermeiden, spielen aber auch die richtigen Präventionsmaßnahmen eine große Rolle: Bei einer korrekten Einstellung der erzeugten Wassertemperatur, die gerade in großen Anlagen deutlich über 60°C liegen sollte, trägt ein professioneller hydraulischer Abgleich der Anlage dazu bei, dass die gewünschte Temperatur im gesamten Leitungssystem ausreichend hoch gehalten wird. Dies erhöht zudem den Komfort für die Mieter und spart Wasser ein, da in den Wohnungen schneller warmes Wasser zur Verfügung steht. Regelmäßige Spülungen in leerstehenden Wohnungen, eine an den tatsächlichen Bedarf der Liegenschaft angepasste Dimension der Trinkwasseranlage und die Dämmung freiliegender Warmwasserleitungen, etwa in Leitungsschächten, unterstützen diese Maßnahmen.

Wir beraten Sie gerne rund um dieses aktuelle, brisante Thema und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen geeignete Maßnahmen speziell für Ihr Objekt. Gerne führen wir die auszuführenden Arbeiten anschließend für Sie aus. Zur Terminvereinbarung stehen wir Ihnen unter 0221 94404220 zur Verfügung!

11.03.2014  ·  Wasser
Unter Putz mit K(n)öpfchen

Die neuen Hansgrohe ShowerSelect Unterputz-Thermostate und Unterputz-Mischer bieten noch mehr Funktionalität auf Knopfdruck. Eine Unterputz-Lösung im Duschbereich hat Vorteile: Die Technik verschwindet in der Wand, was dem Duschenden mehr Bewegungsraum eröffnet. .

Die Optik der Fertigsets auf der Wand ist aufgeräumt und zudem reinigungsfreundlicher als bei Aufputz-Installationen.Neue Duschlösungen vom Badspezialisten Hansgrohe bringen dank der Select-Bedientechnologie mehr Funktionen, mehr Design und eine komfortable Bedienung auf Knopfdruck in die Unterputz-Welt. Basis ist ein neuartiges Absperrventil, das es ermöglicht, den Wasserfluss nicht mehr durch Drehen, sondern per einfachem Knopfdruck zu steuern. Der Duschende kann bequem mit einem Tastendruck das Wasser an- und ausschalten oder die gewünschte Strahlart auswählen.

Raffinierte Kombination

Schlauch und Brause sind frei wählbar, ganz nach Bad und Bedürfnissen des Nutzers. Dank seiner zeitlosen, architektonischen Form wird aus dem Thermostat die perfekte Besetzung für moderne Bäder, denn er lässt sich zu vielen Hand- und Kopfbrausen kombinieren. Neben den Thermostaten mit quadratischen Rosetten bieten die neuen ShowerSelect S Thermostate im runden Design nun noch mehr Auswahl bei der stimmigen Gestaltung von Unterputzlösungen im Bad. Sie lassen sich passend zu runden Hand- und Kopfbrausen kombinieren.

ShowerSelect auch als Mischer

Dort, wo keine Thermostat-Lösung gewünscht ist, kommen die neuen ShowerSelect Mischer zum Einsatz. Erhältlich sind auch sie in zwei Designvariationen: mit quadratischer oder runder Rosette – passend zur jeweiligen Brause. Besonders geeignet sind sie dort, wo in den Leitungen ein stabiler Wasserdruck vorherrscht. Denn damit ist für eine gleichmäßige Wassertemperatur gesorgt. Ihr intuitives Bedienkonzept ist das Merkmal aller ShowerSelect-Varianten: Für eine bessere Lesbarkeit der Symbole sind die Select-Knöpfe ebenso wie der Ring mit der auffälligen Temperaturanzeige in Edelmatt gehalten. Der schlanke, flächige Griff ermöglicht auch mit seifigen Händen ein präzises Ansteuern der Wunschtemperatur, die im Falle der Thermostattechnologie sogar bei schwankendem Wasserdruck immer konstant bleibt. Auch älteren Menschen, Kindern oder körperlich eingeschränkten Personen kommen die ergonomische und intuitive Bedienbarkeit und die gute Lesbarkeit der Symbole entgegen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Select-Knöpfe so zu montieren, dass sie in geschlossenem Zustand ein kleines Stück hervorstehen und haptisch spürbar werden – Eigenschaften, die die ShowerSelect Unterputz- Lösungen für den Einsatz in barrierearmen Bädern oder auch in öffentlichen Duschanlagen qualifizieren.

12.02.2014  ·  Wasser
Lichtspiegelschranksortiment der Firma Emco innovativ aufgewertet

Angesichts des stetig wachsenden Stellenwerts von hochwertigen und exklusiven Lichtspiegelschränken auf dem Markt hat Emco Bad jetzt sein bestehendes Produktsortiment in diesem Bereich deutlich aufgewertet. Insgesamt vier verschiedene Programme verfügen ab sofort über Neuerungen und Erweiterungen, die von zusätzlichen Modellen über konsequente Ergänzungen in der Ausstattung bis hin zum optimierten Beleuchtungskonzept reichen.

Lichtspiegelschränke des Programms „prestige“ sind jetzt optional mit einem Bluetooth-Modul ausgestattet erhältlich und verfügen zudem über eine neue LED-Farbwechselplatine, die einen fließenden Übergang von warm- zu kalt-weißem Licht erlaubt.

Für das Programm „pure“ stellt das Unternehmen aus Lingen jetzt ebenfalls einen Lichtspiegelschrank in 1.600 mm Breite zur Verfügung. Die mit drei Türen ausgestattete und damit genügend Stauraum für zwei und mehr Personen bietende Variante ergänzt sinnvoll das bestehende Serienangebot. Das Programm zeichnet sich durch ein klares Design aus und verbindet gehobene Ausstattungskomponenten, wie etwa ein integriertes Lichtkonzept, Türscharniere mit Soft-Close-Funktion sowie stufenlos verstellbare Ablageböden aus Kristallglas, mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit dem neuen Modell entspricht der Hersteller gezielt den Anforderungen kostenbewusster Nutzer, die insbesondere für Doppelwaschtische eine hochwertige Alternative wünschen.

Für den gehobenen Privatbereich bietet das Unternehmen zwei unterschiedliche Modellreihen an. Die Lichtspiegelschränke der exklusiven Serie „premium“ verfügen über ein innovatives, seitlich integriertes Lichtkonzept sowie eine ausgesprochen vielfältige Komfortausstattung, die nun durch eine komplett verspiegelte Rückwand sowie Glasablagen mit polierten Kanten erweitert wird.

Die Serie „prestige“ hingegen bedient höchste Komfortansprüche und zeichnet sich durch die einzigartige Kombination einer komplett umlaufenden LED-Beleuchtung mit Touch-Sensor, einer innovativen Funktionssäule sowie seitlich verschiebbaren Glaseinlegeböden aus. Zusätzlich zu der bestehenden Variante mit RDS-Radio sind sämtliche Lichtspiegelschränke des Programms jetzt auch optional mit einem in die Funktionssäule integrierten Bluetooth-Modul erhältlich. Hiermit können kabellos Internet-Radio, individuelle Musik oder Hörbücher von Smartphones, Tablets und MP3-Playern über die ebenfalls in die Funktionssäule integrierten Lautsprecher abgespielt werden.

Die in den Lichtspiegelschränken und Lichtspiegeln der Serie „prestige“ sowie auch in den Lichtspiegelschränken des Programms „monolith“ eingesetzte LED-Technik hat ebenfalls eine Optimierung erfahren. Eine neue Farbwechselplatine erlaubt nun mittels Touch-Sensor einen fließenden Übergang von warm- zu kalt-weißem Licht. Unabhängig von der gewählten Farbtemperatur kann überdies auch die Beleuchtungsstärke durch Antippen des Touch-Sensors auf drei unterschiedliche Stufen eingestellt werden.

Mit diesen Lichtspiegelschränken lässt sich im Bad – sei es bei der Pflege am Morgen oder beim Entspannen am Abend – stets die ideale Lichtatmosphäre erzeugen. Über die für Ihr Bad harmonischste Variante berät Sie unser Badspezialist Thomas Hermann. Zur Terminvereinbarung stehen wir Ihnen gerne unter 0221 94404220 zur Verfügung!

11.02.2014  ·  Wasser
Neue Unterputz-Spülkästen für optimale Raumausnutzung

Der Geberit Omega Unterputz-Spülkasten ist die richtige Lösung für besondere Raumsituationen und kleine Bäder. Die Omega Serie ersetzt von Juli 2014 an den bisherigen UP200. Passend dazu: die neuen Omega Betätigungsplatten. Sie zeichnen sich durch ihr hochwertiges Design und ihre kleinen Abmessungen aus. Raumwunder für unterschiedlichste Bausituationen: Die Spülkästen der Geberit Omega Serie sind in drei Bauhöhen erhältlich und bieten vor allem in den niedrigen Bauhöhen zusätzliche Möglichkeiten in der Badgestaltung, wie z.B. für den Einbau in Nischen, unter Dachschrägen oder Fensterbrüstungen.

In den beiden niedrigen Bauhöhen ist die Betätigung der Spülung von vorne und von oben möglich. Als optisches Raumwunder ist der Omega Unterputzspülkasten für den Einsatz in kleinen Sanitärräumen, beispielsweise in Hotelbädern, ideal. Hier bietet die halbhohe Vorwandinstallation zudem eine reinigungsfreundliche Ablagefläche. 

Vier verschiedene Betätigungsplatten stehen für den Spülkasten zur Auswahl. Sie werden ebenfalls ab Juli 2014 im Fachgroßhandel verfügbar sein. Mit der Omega70 Fernauslösung hat Geberit eine besonders schicke Betätigungsplatte entwickelt – auch eine ideale Lösung, wenn die Durchgängigkeit der Ablagefläche nicht unterbrochen werden soll.

Die Omega Spülkastenserie präsentiert sich in der gewohnten Qualität des Marktführers Geberit. Dabei wurde auch die Spülleistung noch weiter verbessert, sodass auch bei der niedrigen Bauhöhe von 82 cm eine gründliche Ausspülung der WC-Keramik sichergestellt ist. Zugleich sind die Omega Unterputz-Spülkästen sparsam im Wasserverbrauch. Die große Spülmenge ist auf 7,5, 6 und 4,5 Liter einstellbar (Werkseinstellung 6 Liter), die kleine Spülmenge auf 4 und 3 Liter (Werkseinstellung 3 Liter). 

Ein Detail, das den Gesamteindruck Ihres Bades hebt. Unser Badspezialist Thomas Hermann berät Sie gerne über die Umsetzmöglichkeiten in Ihrem Objekt. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage unter Telefonnummer 0221 94404220.

01.02.2014  ·  Wasser
JUDO i-soft – der Trendsetter im Enthärtermarkt

JUDO Wasseraufbereitung hat mit dem JUDO i-soft einen neuen Wasserenthärter im Programm: Vollautomatisch, mit DIN–DVGW–Prüfzeichen und ausgezeichnet mit dem Designpreis red dot award. Der i-soft ist weltweit der erste und einzige intelligente, vollautomatische Wasserenthärter. Neben seinem eleganten Erscheinungsbild zeichnet er sich vor allem durch sein patentiertes Wassermanagement aus.

Damit sorgt er nicht nur rund um die Uhr für weiches Wasser – sondern bietet auch sicheren Schutz vor Wasserschäden.

Der i-soft entspricht den technischen Regeln der Trinwasserinstallation und ist gemäß den Anforderungen der aktuellen DIN-Normen für Enthärtungsanlagen in der Trinkwasserinstallation geprüft und damit berechtigt,  das DIN-DVGW-Prüfzeichen zu tragen.

Funktion: Der i–soft überwacht die vom Wasserwerk gelieferte Wasserqualität, setzt die Informationen automatisch in die erforderlichen Anlageneinstellungen um und erzielt dadurch die gewünschte Wasserqualität. Der Leckageschutz i-safe überwacht dabei den Wasserdurchfluss, erkennt einen Rohrbruch oder schleichende Wasserverluste und sperrt gegebenenfalls die Wasserzufuhr ab. Die Bedienung des Enthärters ist intuitiv und komfortabel. Dabei muss lediglich die gewünschte Wasserqualität eingestellt werden – was schon mit einem Knopfdruck erledigt ist. Alles weitere erledigt die Technik des i-soft von selbst. Und das Gerät kann noch mehr: Neben dem Betriebsstatus zeigt sein LCD–Display auch Informationen über die Wasserqualität des enthärteten Wasers und erinnert rechtzeitig an die Befüllung des Salz-Solebehälters.

Es gibt also viele gute Gründe für die Installation eines  JUDO i-soft. Wir beraten Sie gerne über die Vorteile und Einbaumöglichkeiten unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Bedürfnissen und Gegebenheiten – und den Einbau übernehmen wir natürlich auch für Sie!

31.07.2013  ·  Wasser
Badkomfort für Generationen - Jederzeit variable WC-Höhe

Mehrgenerationen-Haushalte bieten allen Familienmitgliedern eine Reihe von Vorteilen, stellen aber hohe Anforderungen an Planer und Fachhandwerker. Denn sie müssen mehreren Zielgruppen gleichzeitig gerecht werden und sind deshalb auf Produkte angewiesen, die Flexibilität und Komfort für jedes Alter bieten. Wie das neue Eco Plus-Element von Viega, mit dem sich das WC per Knopfdruck stufenlos in der Höhe verstellen lässt. Und das bei jeder Nutzung.

Ohne nachträgliche Umbauten und ohne Elektronik, dafür mit einem ansprechenden Design, das die notwendige Technik hinter einer Glasplatte verschwinden lässt. Unsichtbar hinter einem Einscheibensicherheitsglas befinden sich der bewegliche Innenrahmen mit flexiblem Abgangs- und Spülrohrbogen sowie das Führungssystem. Damit lässt sich die WC-Keramik sicher, störungsfrei und stufenlos 80 Millimeter hoch und runter bewegen. Die maximale Sitzhöhe liegt bei 48 Zentimetern. Sichtbar ist lediglich der Auslöseknopf, der auf der Glasplatte montiert wird.

Bild: Viega

Ist das WC-Element montiert, kann der Fliesenleger mit Hilfe einer mitgelieferten Styroporabdeckung bis zur Öffnung anarbeiten. Der Installateur setzt dann nur noch die Kunststoffabdeckung mit umlaufender Dichtung ein und bringt die Glasplatte an. Abschließend montiert er den Auslöseknopf und die WC-Keramik. 

Das neue Viega Eco Plus WC-Element ist als barriereabbauende Maßnahme im Rahmen des KfW Programms 159 förderbar. 

Mehr Komfort und Flexibilität ist damit auch in Ihrem Bad problemlos zu verwirklichen. Hierzu berät Sie unser Badspezialist Thomas Hermann gerne. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0221 94404220 zur Vereinbarung eines unverbindlichen Beratungstermins!

 

05.06.2013  ·  Wasser
Freie Auswahl: Baden oder Duschen - Einfache Bedienung mit nur einem Handgriff

Step-in Pure von Duscholux ist die ideale Kombination von Badewanne und Dusche. Die Rechteckwanne ist durch die großzügige Einstiegsöffnung leicht begehbar. Nur bei eingesetzter Tür kann die Wanne, die es in Links- und Rechtsversion gibt, befüllt werden.

 Wer Komfort und Erleichterung beim Baden und Duschen liebt, wird sich über die Step-in Pure von Duscholux freuen. Denn sie bietet Badewanne und Duschlösung als Einheit. Der entnehmbare Türeinsatz aus Acryl garantiert den bequemen Einstieg in den Duschbereich. Die Bedienung ist denkbar einfach, mit nur einem Handgriff ist der Türeinsatz montiert. Er ist mit einem Ablauf gekoppelt: Ist er nicht eingerastet, kann die Wanne nicht gefüllt werden.

 

Bild: Duscholux

Die weiß-transluzente Optik des Türeinsatzes ist ansprechend und mit einem prägnanten Griffelement besonders ausdrucksstark. Der großzügig dimensionierte Hebel auf dem Wannenrand ermöglicht eine leichte Bedienung.

Das Verschlusssystem mit seinen zwei Abläufen ist einzigartig einfach und clever. Der Türeinsatz, der nur 2,5 kg wiegt, rastet durch leichtes Andrücken sicher ein, das Badevergnügen kann beginnen. Zum Duschen wird die Wanne offen gelassen. Der Einsatz, der in verschiedenen Farben realisierbar ist, kann in Halterungen am Wannenrand eingehängt werden.

Mehr Komfort und Erleichterung beim Baden und Duschen – über die Realisierungsmöglichkeiten bei Ihnen zu Hause informiert Sie unser Badspezialist Thomas Hermann gerne. Wir freuen uns auf Ihren Anruf zur Vereinbarung eines unverbindlichen Beratungstermins unter 0221 94404220. 

08.05.2013  ·  Wasser
Wellnesserlebnis zu zweit: im Dampf- und Duschbad SensePerience

Alleine oder gemeinsam dampfbaden, duschen und relaxen – SensePerience macht es möglich. Exklusiv auf der ISH 2013 stellt HOESCH das neue Dampf- und Duschbad vor. Die Kabine bietet als Ein- oder Zweisitzer viel Raumkomfort für den sinnlichen Dampfgenuss.

Das Wohlfühlen beginnt bereits vor Betreten des Dampfbads: Das Design mit viel Echtglas wirkt offen und dezent. So ist SensePerience mit jedem Einrichtungsstil vereinbar. Vor den weißen Rückwänden aus Einscheiben-Sicherheitsglas sind je nach Variante ein oder zwei schlichte Funktionssäulen aus Aluminium montiert. Die Glasoberflächen schützt eine spezielle EverClean-Beschichtung, von der das Wasser einfach abperlt.

 

 

Bild: Hoesch

Auf einem der beiden bequemen Hocker sitzend lässt sich der weiche Wasserdampf perfekt genießen. Ausreichend Bewegungsfreiheit inklusive: in der Einsitzer-Version im Quadrat, Viertelkreis oder Rechteck. Als Zweisitzer in den großzügigen Maßen 160x100 oder 180x100 cm. Nach einer abkühlenden Dusche folgt ein Verwöhnprogramm mit Regenbrause, Handbrause und den sechs verstellbaren Rückendüsen je Funktionssäule. Für optimale Sicherheit ist die Duschwanne mit einer Rutschhemmung der Rutschklasse C, der höchsten Rutschklasse im Barfußbereich, versehen. So kann man alles um sich herum vergessen und befreit genießen.

SensePerience verwöhnt als multifunktionale Dampfkabine gleich mehrere Sinne des Menschen: den warmen Wasserdampf und die sanfte Massagen des Wassers spüren, dazu der Lieblingsmusik aus dem Sound-Modul mit Lautsprechern, Radio und MP3-Player lauschen. Eine durchgängige Dachbeleuchtung inklusive Farblichtwechsler erzeugt stimmige Lichteffekte – alles zentral gesteuert über das selbsterklärende Bedienfeld. Wellness und Wohlfühlen auf Knopfdruck. Der Name SensePerience verspricht nicht zu viel.

11.02.2013  ·  Wasser
Dornbracht Neuheit: Neue Premiumarmatur Pivot mit flexiblem 360° Aktionsradius

Mit dem neuen Einhebelmischer Pivot präsentiert Dornbracht die erste Armatur für den Einsatz auf der kompletten Kücheninsel. Pivot vereint hochwertige Ästhetik mit praktischer Funktionalität. Die besonders lange Ausladung des 55cm großen Schwenkbereichs ermöglicht einen 360° Aktionsradius und erfüllt höchste Flexibilitäts- und Komfortansprüche in der Küche.

 

 

Bild: Dornbracht

Mit dem 360° Aktionsradius lassen sich die einzelnen Anwendungsbereiche innerhalb der Küche mühelos miteinander verbinden. Der Produktname leitet sich von dem französischen Wort Pivot für Dreh- und Angelpunkt ab und bezieht sich auf die Umsetzung des Armaturentyps als beweglicher Mittelpunkt der Kochinsel. Der praktische Drehgriff direkt am Auslauf garantiert eine einfache, ergonomische Handhabung.

So ergänzt Pivot als Einhebelmischer mit Heiß- und Kaltwasserventil das anspruchsvolle Dornbracht Portfolio um eine vollwertige Premiumarmatur und bringt noch mehr Komfort in die Küche. Beim Kochen passt sich Pivot den individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen von Küchennutzern an.

Das Design stammt von Sieger Design Pivot ist in den Oberflächen Chrom und Platin matt erhältlich.

19.10.2012  ·  Wasser
Zustimmung des Bundesrats zu neuer Trinkwasserverordnung: Fristverlängerung bei erstmaliger Legionellenprüfung bis Ende 2013

In seiner Sitzung am 12.10.2012 hat der Bundesrat der erneuten Novelle der Trinkwasserverordnung zugestimmt, jedoch mit einigen Änderungen gegenüber dem Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums. Nun muss die Bundesregierung entscheiden, ob sie diese Änderungen akzeptieren wird.

Im Zentrum der zweiten Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung steht u. a. die 14-monatige Verlängerung der Frist zur erstmaligen Legionellenprüfung in Trinkwasseranlagen. Sie muss jetzt bis zum 31. Dezember 2013 abgeschlossen sein. Die ursprüngliche Frist hatte die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft und Gesundheitsämter vor große Probleme gestellt.

Die Untersuchungsintervalle für die Wiederholungsprüfung wurden zudem von einem Jahr auf drei Jahre verlängert. Die Anlagen zur Trinkwassererwärmung müssen dem Gesundheitsamt nicht mehr angezeigt werden. DieUntersuchungsergebnisse sind nur noch nach Aufforderung vorzulegen. 
Haus & Grund Rheinland begrüßt die Neuregelung und laut eigener Aussage will das Bundesgesundheitsministerium den leicht veränderten Entwurf zur Zweiten Trinkwasserverordnung akzeptieren und im November verkünden.

Dazu Haus & Grund Rheinland:
„Die Trinkwasserverordnung ist zwar nicht aufgehoben worden“, bemängelt der Vorsitzende von Haus & Grund Rheinland, Prof. Dr. Peter Rasche. „Allerdings sind die Bestimmungen klarer formuliert, der zeitliche Druck entfallen und der bürokratische Aufwand verringert worden“, so Rasche weiter. „Unabhängig vom Zeitpunkt des Inkrafttretens der neuen Trinkwasserverordnung gilt die Fristverlängerung rückwirkend“, erklärt der Verbandsdirektor von Haus & Grund Rheinland, Erik Uwe Amaya. „Vermieter sind ab sofort nicht mehr verpflichtet, bis Ende Oktober 2012 das Trinkwasser auf das Vorhandensein von Legionellen hin zu überprüfen“, so der Verbands-Jurist.

Bestehende Großanlagen der Trinkwassererwärmung müssen dem Gesundheitsamt nicht mehr angezeigt werden. Die Anzeige hatte ohnehin unverzüglich nach Inkrafttreten der Trinkwasserverordnung im November letzten Jahres zu erfolgen. Dem Gesundheitsamt müssen die Untersuchungsergebnisse nur noch nach Aufforderung vorgelegt werden. Bislang war die Trinkwasserverordnung außerdem zu unbestimmt und daher rechtlich angreifbar. Nunmehr wird die Bereitstellung von Trinkwasser im Rahmen einer Vermietung ausdrücklich als „gewerbliche Tätigkeit“ eingeordnet. Zudem wird der Begriff der „Großanlage zur Trinkwassererwärmung“ legal definiert. Eine Hinzuziehung des Arbeitsblattes des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches ist nicht mehr erforderlich. Das Trinkwasser müssen u. a. Vermieter überprüfen lassen, die eine Großanlage zur Trinkwassererwärmung betreiben. Damit ist eine Anlage mit Speicher-Trinkwassererwärmer oder zentralem Durchfluss-Trinkwassererwärmer mit einem Inhalt von mehr als 400 Liter oder einem Inhaltvon mehr als drei Litern in mindestens einer Rohrleitung zwischen Abgang des Trinkwassererwärmers und der Entnahmestelle gemeint. Der Inhalt der Zirkulationsleitung wird nicht berücksichtigt. Ein- und Zweifamilienhäuser sind generell nicht von der Trinkwasserverordnung betroffen.

25.09.2012  ·  Wasser
Durchdachte Technik vom Spezialisten: DuoFresh, der neue Maßstab für moderne WC-Installation

Eine neue Bad-Studie bringt es ans Licht: Endkunden suchen mehr Komfort, wollen kreativ gestaltete Räume und individuelle Lösungen mit innovativen Sanitärprodukten in ihren Bädern. Welches Bad ist jedoch für alle oder nahezu alle Wünsche bereit? Geberit DuoFresh Montageelemente setzen einen neuen Standard in der Badinstallation mit Unterputz-Spülkästen. Sie machen Badezimmer fit für eine Vielzahl von Komfortfunktionen, jetzt oder in Zukunft.

Frischluft pur dank DuoFresh und Sigma40

Wird z. B. ein Elektroanschluss im Bereich des WC’s benötigt, weil frische Luft im Bad gewünscht ist, dann bietet DuoFresh die Möglichkeit, die Vorteile der innovativen Umluft-Absaugtechnik mit der Betätigungsplatte Sigma40 sofort zu nutzen oder später nach zu rüsten. DuoFresh nimmt Gerüche dort auf, wo sie entstehen – direkt in der WC-Keramik. Die Geruchsabsaugung lässt sich mit nahezu jeder handelsüblichen WC-Keramik kombinieren. Bedient wird Geberit DuoFresh über einen Schalter, der oben auf dem Rand der Sigma40 eingebaut ist. Nach zehn Minuten schaltet sich die Geruchsabsaugung automatisch wieder ab.


Die Sigma40 verfügt über schicke Auslösetasten für die Wasser sparende zwei-Mengen-Spülung in Aluminium gebürstet. Die Luftaustritte und der Schalter für die Lüftungstechnik verbergen sich fast unsichtbar seitlich an der Platte. Seit diesem Jahr gibt es auch edle Glasvarianten in Schwarz, Weiß oder Umbra, die zu den aktuellen Badtrends passen und das bisherige Modell mit Kunststoffoberfläche ergänzen

Ein hoher ästhetischer Anspruch und innovative, nutzerfreundliche Funktionen zeichnen die Betätigungsplatte Sigma80 aus. Das jüngste Mitglied der Geberit Betätigungsplatten-Familie löst die WC-Spülung berührungslos aus und entspricht damit dem Trend zum „Smart Home“. Die Sigma80 gewann jüngst aufgrund ihrer hohen Gestaltungsqualität und ihrer gelungenen Formensprache den red dot design award: product design 2012.

Über die Vorteile des Einbaus von Geberit DuoFresh in Ihrem Bad informieren wir Sie gerne. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter Telefonnummer 0221 94404220.

07.05.2012  ·  Wasser
Geberit Monolith Designfamilie – Installationselement und Badmöbel in einem

Geberit baut seine Produktserie Monolith zu einer Designfamilie für wirtschaftliche Badeinrichtungen und -modernisierungen mit hohem ästhetischem Anspruch aus. Neu in 2012: neben den Monolith Sanitärmodulen für das WC gibt es ab Juli auch passende Module für den Waschtisch.


Wirtschaftliche Badeinrichtungen mit hohem ästhetischem Anspruch

Mit der Monolith-Produktreihe schließt der Sanitärtechnik-Hersteller die Lücke zwischen Aufputz-Installation und Unterputz-Installation. Unter einer edel gestalteten Hülle aus Glas und gebürstetem Aluminium verbergen die Sanitärmodule die gesamte Installationstechnik für das WC und den Waschtisch. Der Einbau erfolgt ohne Eingriff in die Bausubstanz und ist daher schnell, sauber und wirtschaftlich durchzuführen. Im Neubau können Bauzeiten für die Badeinrichtung deutlich verkürzt werden, in der Modernisierung sind die Sanitärräume in der Regel schon nach wenigen Stunden wieder nutzbar. 

Das neu vorgestellte Sanitärmodul für den Waschtisch ist ein vollwertiges Badmöbel. Der Kunde kann es optional mit Auszügen links, rechts oder beidseitig ausstatten lassen. Sie können seitlich aus dem Modul gezogen werden und bieten in Ablagefächern Stauraum für Kosmetikartikel und ähnliches. Auch ein zusätzlicher Handtuchhalter ist erhältlich.

Geberit Monolith Sanitärmodule für das WC können mit allen gängigen WC-Keramiken kombiniert werden. Sie sind sowohl für wandhängende als auch für bodenstehende WCs und Bidets erhältlich, auch das Dusch-WC Geberit AquaClean lässt sich einbauen. Geberit Monolith Sanitärmodule für den Waschtisch gibt es für Wandarmaturen und Standarmaturen am Waschtisch. Sie können mit nahezu allen Waschtisch-Keramiken der bekannten Hersteller kombiniert werden.

Die neuen Geberit Monolith Sanitärmodule sind ab Juli 2012 lieferbar. Wir beraten Sie gerne bereits jetzt und stehen zur Vereinbarung eines unverbindlichen Beratungstermins mit unserem Badspezialisten Thomas Hermann unter Telefonnummer 0221 94404220 zur Verfügung.

20.03.2012  ·  Wasser
Neue Version der Dusch-WC-Sitze überzeugt durch perfektioniertes Design

Nichts ist so gründlich, so natürlich und so erfrischend wie die Reinigung mit Wasser – auch nach dem Toilettengang. Deshalb finden Dusch-WCs als Symbiose von WC und Bidet immer mehr begeisterte Anhänger. In Asien gehört dieser Komfort bereits zum Standard im Bad und derzeit entdecken auch im westlichen Teil der Welt immer mehr Menschen das saubere Wohlgefühl für sich. Dabei spielt diskretes und ansprechendes Design eine wesentliche Rolle.

Badhersteller Duravit hat bereits 2010 gemeinsam mit Star-Designer Philippe Starck den Dusch-WC-Sitz SensoWash Starck entworfen, der erstmals Designanspruch und Duschkomfort miteinander in Verbindung brachte. Jetzt geht Duravit einen entscheidenden Schritt in Richtung puristischer Ästhetik weiter und stellt SensoWash C mit verdeckten Kabel- und Wasseranschlüssen vor. Damit harmoniert das Design besser denn je mit einer zeitlosen, modernen Bad-Architektur. 


Kombinierbar ist die neue Lösung mit verdeckten Anschlüssen mit den Serien Starck 2, Starck 3 und wie hier im Bild mit Darling. Dank Steckkupplung für Wasser und Strom ist die Installation denkbar einfach. Zudem ist das System mit den Vorwandelementen aller namhaften Hersteller kompatibel.

„SensoWash ist eines unserer erfolgversprechendsten Geschäftsfelder. Wir haben daher das Design konsequent weiter entwickelt“, berichtet Prof. Dr. Frank Richter, Vorstandsvorsitzender der Duravit AG. „In ein paar Jahren wird sich niemand diese Neuheit im Bad mehr wegdenken können. Davon bin ich fest überzeugt.“

Für Details zu den Funktionen und dem Komfort, die der Dusch-WC-Sitz Ihnen bietet, verweisen wir auf unseren Artikel 
„Die Zukunft des Badezimmers erleben“ aus Januar 2011 in unserem Nachrichten-Archiv.


Überzeugen auch Sie sich von den Vorteilen und dem Komfort des Dusch-WC-Sitzes. Unser Badspezialist Thomas Hermann berät Sie umfassen über Einbaumöglichkeiten in Ihrem Bad. Wir stehen Ihnen zur Vereinbarung eines Beratungstermins unter Telefonnummer 0221 94404220 gerne zur Verfügung.

15.03.2012  ·  Wasser
Neue Wohnlichkeit ins Badezimmer

In den vergangenen Jahren hat das Badezimmer als Lebens- und Wohnbereich immer mehr an Bedeutung gewonnen. Als Trendgeber setzt Duravit zu dieser Entwicklung nun neue Maßstäbe: Das Badmöbelprogramm Delos bringt – bei reduziertem Design – eine besonders wohnliche Atmosphäre und neue Leichtigkeit ins Bad.

 

 

Bild: Duravit

Die scheinbar schwebende Konsole aus dem Haus EOOS kommt ohne sichtbare Trägerkonstruktion aus und fügt sich dadurch elegant und leicht in den Raum ein. Möglich macht dies eine unsichtbare Wandbefestigung, die das geradlinige Design von EOOS zur vollen Entfaltung bringt. Auf beiden Seiten der Konsole können Handtuchhalter ergänzt werden.

Delos gibt es in zwei Echtholzoberflächen sowie in frischem Hochglanzweiß. Insbesondere die Echtholzfurniere unterstreichen den wohnlichen Charakter des Badmöbelprogramms. In neuartiger, gebürsteter Relief-Haptik heben die Oberflächen die natürlichen Eigenschaften des Holzes hervor und sorgen für wohlige Behaglichkeit. Neben dunklem Nussbaum steht helle Eiche zur Wahl.

Elegant und stilistisch ebenso reduziert wie die Konsole ergänzen Hoch-, Halbhochschränke und Schubladenelemente die Serie. Im Inneren setzt sich die Leichtigkeit von Delos fort: Stabile Glasböden, die nur an der vorderen und rückwärtigen Kante durch ein Aluprofil eingefasst sind, bieten ausreichend Ablagefläche. Die Schubkästen von Delos sind bequem mit leichtem Druck zu öffnen und zu schließen.

Vergrößern auch Sie Ihre Freude an und in Ihrem Bad durch Wohnlichkeit und Leichtigkeit! Unser Badspezialist Thomas Hermann entwickelt dafür mit Ihnen ein individuelles Konzept im Rahmen Ihrer Gestaltungsmöglichkeiten. Gerne stehen wir Ihnen unter Telefonnummer 0221 94404220 zur Vereinbarung eines Beratungstermins zur Verfügung.

 

14.03.2012  ·  Wasser
Mit einem Wisch ist alles sicher: Mit der „SYR-Connect“-App besteht auch unterwegs effektiver Leckageschutz

Ob die Hauswasserinstallation dicht ist, oder ob sie irgendwo leckt, kann man demnächst per Smartphone von unterwegs überwachen: Das neue Wasserkontrollmanagement-System SYR CONNECT verbindet den bewährten Leckageschutz des SYR Safe-T über einen entsprechenden Converter mit dem Internet und erlaubt so einer Application, einer „App“, die mobile Kontrolle und Steuerung der Armatur. Der Safe-T bildet zunächst den Auftakt und weitere SYR-Armaturen werden ihm ins Netz folgen.

Mit dem Slogan „Water goes wireless“ läutet die SYR Hans Sasserath & Co. KG das Drahtloszeitalter für die Hauswasserinstallation ein. 

Der Puls der Zeit schlägt schnell. Weder Hausbesitzer noch Fachhandwerker haben da genügend Kapazitäten, um die Hauswasserarmatur immer in Ruhe vor Ort zu kontrollieren. Praktisch, wenn man das per Handy von unterwegs erledigen und im Ernstfall ohne Zeitverzögerung einschreiten kann. Die innovative App SYR CONNECT erlaubt es mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets künftig schnell auf die Steuerungseinheit der Leckageschutzarmatur Safe-T zuzugreifen. So können Sie alle Einstellungen von unterwegs überwachen, nach Belieben verändern und wird gegebenenfalls umgehend über eine Leckage informiert. Bisher war dies immer nur auf einen örtlichen Alarm auf dem Display der Armatur beschränkt. Die Anwendung kann bald kostenlos im App-Store heruntergeladen werden, da sie zum Lieferumfang des neuen SYR Safe-T CONNECT gehört, der nach den Sommerferien lieferbar sein wird.

04.01.2012  ·  Wasser
Keine Chance für Väterchen Frost

Wie vielen die Kälteperiode im Februar eindrucksvoll gezeigt hat, können Frost und Kälte an Außenarmaturen, die permanent der Witterung ausgesetzt sind, große Schäden anrichten, die kostspielig behoben werden müssen. Zum Schutz von Rohren, Leitungen und Armaturen haben die Mitgliedsunternehmen der Initiative Blue Responsibility spezielle Lösungen entwickelt, mit denen Hausbesitzer das ganze Jahr im Außenbereich fließend Wasser haben, ohne beschädigte Leitungen fürchten zu müssen.

 

 

Frosti® und Frosti®-plus – 
die frostsichere Außenarmatur von Kemper.

Bild: Kemper

Zudem beugen die Systeme der Verunreinigung des Trinkwassers im Hause vor.

Wasserentnahmestellen für den Garten oder in der Garage sind am stärksten gefährdet: Sinken die Temperaturen unter 0° Celsius, kann Wasser in Leitungen und Armaturen gefrieren und diese beschädigen oder zum Platzen bringen. Besonders kostspielig kann es werden, wenn das Wasser ins Mauerwerk, die Gebäudedämmung oder in den Innenbereich eingedrungen ist. Mussten bislang Außenzapfstellen zu Beginn der Frostperiode deshalb abgesperrt und aufwändig entleert werden, bieten die deutschen Markenhersteller nachhaltiger Sanitärlösungen jetzt Armaturen, die komfortabel in der Anwendung sind und zugleich dem Frost trotzen.

Sicher und hygienisch

Hersteller wie Honeywell, Kemper, NIL Gampper und Schell haben Systeme entwickelt, bei denen das Absperrventil im geheizten Hausinneren liegt. So sind die Zuleitungen vor Kälte und Frost geschützt. Die Zapfstelle befindet sich dabei nach wie vor im Außenbereich und kann wie gewohnt bedient und dort beispielsweise der Gartenschlauch angeschlossen werden. Zudem sorgt eine neuartige Belüftungstechnik dafür, dass nach der Benutzung das restliche Wasser automatisch aus der Armatur abfließt. Das mühsame Entleeren und Absperren der Wasserleitungen gehört damit der Vergangenheit an. Die automatische Selbstentleerung hat darüber hinaus den großen Vorteil, dass kein stehendes Wasser in der Armatur zurückbleibt und verkeimen kann.

Werterhalt und Trinkwasserschutz

Für Hausbesitzer und Objektbetreiber lohnt sich die Investition in frostsichere Armaturen mehrfach: Sie sind praktisch, sorgen dafür, dass die wertvolle Ressource Trinkwasser im Haus vor Verunreinigung durch stagnierendes Wasser in selten genutzten Außenleitungen geschützt ist und können auch bei bestehenden Gebäuden problemlos nachgerüstet werden.

Davon profitieren Sie


Qualität, die Sie von uns erwarten dürfen

„Selbstverpflichtung Qualität“ – wir verbinden überzeugende handwerkliche Arbeit und umfassenden kundenorientierten Service so miteinander, dass ein Höchstmaß an Qualität und damit größtmögliche Kundenzufriedenheit erreicht werden.

» mehr


Umfassender Service

Kundendienst ist für uns nicht nur ein Werbeversprechen – unsere qualifizierten Mitarbeiter wollen das auch einlösen.

» mehr


4,9 Sterne bei über 300 Google Bewertungen

Wir möchten ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit erreichen – die Anerkennung dessen zeigen unsere Kunden beispielsweise per Bewertung auf Google. Wir sind sehr stolz auf 4,9 von 5 Sternen sowie über 220 konstruktive Kommentare und Meinungen und arbeiten stetig daran, dieses Niveau zu behalten und zu verbessern.

» Zu unseren Google Bewertungen

Ihre nächsten Schritte ...

Persönlich beraten lassen!

Persönlich beraten lassen!

Badmodernisierung, innovative Heiztechnik, Kundendienst oder Komplett-Sanierung – Wir stellen Ihnen immer einen kompetenten Ansprechpartner mit einem qualifizierten Team zur Verfügung.

» Termin vereinbaren

Spezielle Wünsche?

Spezielle Wünsche?

Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen mit oder vereinbaren Sie am besten einen Termin mit uns.

» Kontaktformular