>

NEWS



22.01.2020  ·  Förderungen
Neue Förderungen für erneuerbare Energien

Durch das überarbeitete Klimapaket der Bundesregierung steigen die Energiekosten unsanierter Gebäude mit fossilen Heizungen – die Kosten für gedämmte Häuser mit Nutzung von erneuerbaren Energien hingegen sinken. Energiesparhäuser werden so finanziell deutlich attraktiver als bisher.

Die Anhebung des CO2-Preises und somit steigende Kosten für fossile Energien stehen neuen Förderungen der BAFA sowie der KfW für Erneuerbare Energien gegenüber. Klimafreundliche Heizungen wie Wärmepumpen, Pelletkessel und Solarthermieanlagen werden höher gefördert, energetische Sanierungen können steuerlich abgesetzt werden.

Die Anhebung der CO2-Bepreisung beginnt 2021 mit einem Preis von 25 Euro pro Tonne CO2 für Kraft- und Brennstoffe des Verkehrs- und Gebäudebereichs vorgesehen und wird in den folgenden Jahren gestaffelt ansteigen. Wer hingegen seit dem 1. Januar 2020 seine Heizungsanlage erneuert, Fenster austauscht, die Gebäudehülle dämmt oder eine Lüftungsanlage einbaut, darf 20 Prozent von bis zu 200.000 Euro Kosten, maximal 40.000 Euro, über einen Zeitraum von drei Jahren von der Steuer absetzen. Ebenfalls ab dem 01. Januar 2020 ist die Austauschprämie für alte Ölheizungen in Kraft getreten. Mit der Prämie übernimmt das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Abfuhrkontrolle (BAFA) bis zu 45 Prozent der Investitionskosten, wenn bei einem Kesselaustausch ein klimafreundlicheres Modell auf Basis Erneuerbarer Energien eingebaut wird. Der Austausch gegen eine Wärmepumpe oder Biomasseanlage wird mit einem Zuschuss in voller Höhe belohnt.

Die BAFA fördert ebenfalls neue effiziente und klimafreundliche Heizungen:

  • 35 Prozent für Heizungen, die vollständig mit Erneuerbaren Energien betrieben werden
  • 30 Prozent für Gas-Hybridheizungen mit einem Erneuerbare Energien-Anteil von mindestens 25 Prozent
  • 20 Prozent für Gas-Brennwertheizungen, die auf eine spätere Einbindung Erneuerbarer Energien vorbereitet sind

Überhaupt nicht mehr gefördert werden hingegen neue Ölheizungen. Somit gelten alle Förderungen bei Heizungsanlagen als Einzelmaßnahme ab dem 01.01.2020 für Wohngebäude nur noch durch das BAFA, nicht mehr der KfW. Ebenso entfallen die KfW-Förderprodukte wie „Heizungspaket“ und „Lüftungspaket“ vollständig.

Zudem wurden Anpassungen der Heizungsförderung bei Einzelmaßnahmen vorgenommen:

  • Energieeffizent Sanieren – Kredit (152)
  • Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit (167)
  • IKU – Energieeffizent Sanieren (219)
  • KfW-Energeeffizienzprogramm – Energieeffizent Sanieren (278)
  • Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss (430)

Zusammenfassend werden Heizungen auf Basis fossiler Energien in Zukunft deutlich teurer im Betrieb, aufgrund der CO2-Steuer. Ernerbare Heizungen, die weniger oder kein CO2 ausstoßen, sind davon geringer oder nicht betroffen und erhalten bei der Anschaffung eine deutlich bessere Förderung. Somit ist es Zeit für eine klimafreundlichere Heizung.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.hinz-koeln.de/umwelt. Unser SHK-Meister Kai Forg berät Sie gerne bezüglich der Installation von klimafreundlichen Heizungen sowie den entsprechenden Förderungen.

15.11.2019  ·  Förderungen
Förderung von modernen Durchlauferhitzern

Schwanken die Temperaturen beim Duschen, Ihr Strom- und Wasserverbrauch ist zu hoch? Dann sichern Sie sich 100 Euro Förderung beim Austausch Ihres alten Durchlauferhitzers gegen ein vollelektronisch geregeltes Gerät. Wir haben für Sie alle Vorteile zusammengestellt.

Im Gegensatz zu einem hydraulischen Durchlauferhitzer, der einlaufendes Kaltwasser konstant und ungeregelt erwärmt, liefern vollelektronisch geregelte Durchlauferhitzer eine stufenlos einstellbare und gradgenaue Warmwasser-Auslauftemperaturen zwischen 20°C und 60°C. Dabei regelt die integrierte Elektronik die Leistung in Abhängigkeit von der gewählten Warmwassertemperatur und der Wassermenge. Bei einem Duschgang beispielsweise, bei dem die Wassertemperatur circa 38°C beträgt, wird nur ein Teil der vollen Leistung aufgewendet – der Durchlauferhitzer arbeitet somit energieeffizienter. Bei exakt gleichem Nutzerverhalten beträgt die energetische Einsparung des vollelektronisch geregelten Gerätes gegenüber einem hydraulischen Modell rund 20 Prozent, zudem wird weniger Wasser verbraucht.

Ebenfalls von Vorteil: Vollelektronisch geregelte Durchlauferhitzer haben eine Digitalanzeige, zum Beispiel für Temperatur, Durchflussmenge, Energieverbrauch, Energiekosten und Uhrzeit. Dies ermöglicht eine bessere Regelung, die optional durch eine Funk-Fernbedienung unterstützt wird. Zudem verfügen die modernen Geräte über eine ECO-Taste sowie Speichertasten für unterschiedliche Wunschtemperaturen. Auch Sicherheitsfunktionen, wie zum Beispiel Verbrühschutz und Kindersicherung, sind bei der deutlich besseren Ausstattung der vollelektronisch geregelten Durchlauferhitzer gegeben.

Für die 100 Euro Förderung wird eine Kopie der Handwerkerrechnung mit Entsorgungsnachweis und Zahlungsbeleg nach der Installation des neuen Durchlauferhitzers hochgeladen. Der unterschriebene Fördervertrag muss anschließend per Post versendet werden. Nach Prüfung der Angaben werden die 100 Euro Förderbetrag auf das entsprechende Konto überwiesen. Das neue Gerät muss dabei folgende Ausstattungsmerkmale aufweisen, wie die vollelektronische Leistungs- und Wassermengenregulierung sowie die Anzeige von Wasser- und Energieverbrauch am Gerät oder über verbundene Geräte wie Smartphone oder Tablet.

Mehr Informationen und das Online-Formular finden Sie unter

29.11.2018  ·  Förderungen
Neue Förderprogramme für Kölner Privathaushalte

Eine gute Neuigkeit für Kölner Privathaushalte: Die Stadt Köln hat ihre Förderbereiche aktualisiert. Das bedeutet, dass sich private Haushalte in bestimmten Bereichen eine finanzielle Unterstützung von der Stadt zusichern können – beispielsweise im Bereich Sanitär und Heizung.

Für unsere Privatkunden sind folgende Förderbereiche interessant: Die Optimierung von Heizungsanlagen, wie der Austausch von Thermostatventilen inklusive dem hydraulischen Ausgleich sowie der Austausch von Heizungspumpen. Ebenfalls gefördert wird der Austausch von hydraulischen Durchlauferhitzern gegen elektronische und der Neuanschluss an die Fernwärme.

Auch technische Anlagen zur Nutzung der Solarenergie, wie thermische Solaranlagen und Photovoltaik-Anlagen unterstützt die Stadt Köln – ebenso wie Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung und Maßnahmen zur rationellen Wärmeerzeugung. Zu letzterem gehören Blockheizkraftwerke und Kraft-Wärme-Kopplungen, die Holzpellet-Feuerung und Erdwärmepumpen.

Das gesamte Förderprogramm finden Sie auf der Website der Stadt Köln unter https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/umwelt-tiere/klima/altbausanierung-energieeffizienz. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Sie ebenfalls gerne.

16.08.2018  ·  Förderungen
Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss bei Barrierereduzierung

Ab sofort können wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung (455 B) bei der KfW beantragt werden. Im Zuschussprogramm „Altersgerecht Umbauen" stellt das Bundesministerium für 2018 Fördermittel in Höhe von 75 Millionen Euro zur Verfügung. Es ist davon auszugehen, dass die Mittel auch in 2018 frühzeitig wieder aufgebraucht sind.
Die KfW und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit fördern mit Investitionszuschüssen bauliche Maßnahmen in Wohngebäuden, mit denen Barrieren im Wohnungsbestand reduziert und die Sicherheit erhöht werden. Davon profitieren alle Altersgruppen: Es ermöglicht älteren Menschen einen möglichst langen Verbleib in der gewohnten Umgebung, kommt behinderten oder in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen oder Familien mit Kindern zugute.

Anträge stellen können natürliche Personen als Eigentümer oder Ersterwerber von Ein- und Zweifamilienhäusern oder von Eigentumswohungen in Wohneigentümergemeinschaften ebenso wie Mieter von Wohungen und Einfamilienhäusern.

Gefördert werden u. a. Einzel- oder kombinierte Maßnahmen in bestehenden Wohngebäuden in Deutschland im Bereich Barriereschutz. Also auch Maßnahmen für ein barrierefreies Bad. Die Förderung erfolgt durch einen Investitionszuschuss, der nach Abschluss Ihres Vorhabens auf Ihr Konto überwiesen wird.

Bei Einzelmaßnahmen zur Barrierereduzierung beträgt der Zuschusssatz bis zu 10 % der förderfähigen Investitionskosten pro Antrag und für den Standard Altersgerechtes Haus bis zu 12,5 % pro Antrag. Für Maßnahmen zur Barrierereduzierung (Einzelmaßnahmen oder Standard Altersgerechtes Haus) werden förderfähige Investitionskosten bis maximal 50.000 Euro pro Wohneinheit bezuschusst.
 
Einen Antrag können Sie stellen, wenn Sie mindestens 2.000 Euro investieren. Maßnahmen zur Barrierereduzierung können alternativ auch mit einem Kredit aus „Altersgerecht Umbauen" (Produktnummer 159) gefördert werden. 
 
Weitere Informationen finden Sie auf der entsprechenden Seite der KfW oder wenden Sie sich an unseren Projektleiter Sanitär, Herrn Thomas Hermann, unter Telefon (0221) 94 40 42-20.

 

20.12.2017  ·  Förderungen
Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien im Wärmebereich (MAP): Neues zum Antragsverfahren

Bauherren und Investoren müssen ab dem 1. Januar 2018 in allen Fällen einheitlich vor Beauftragung des Installateurs einen Antrag stellen, wenn es um Fördergeld für Heizungen mit erneuerbaren Energien geht. Eine Übergangsregelung regelt jene Vorhaben zur Heizungsmodernisierung, bei denen die Baumaßnahme noch in diesem Jahr startet, die Fertigstellung aber erst in 2018 realisiert werden kann.

Bei Vorlage einer entsprechenden Erklärung kann die Förderung auch noch nach der Installation der Anlage beantragt werden. Das Formular hierzu findet sich unter www.bafa.de bei den Informationen zum jeweiligen Förderprogramm (die folgenden Suchworte eingeben: Heizen mit erneuerbaren Energien Umstellung Antrag).

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) haben dafür gesorgt, dass Anträge zur MAP-Förderung in den nächsten Monaten nicht durch einen Verfahrensfehler scheitern müssen. „Die Änderung des Antragsverfahrens im Marktanreizprogramm dient der geplanten Angleichung der Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen und erneuerbaren Energien. Das Förderverfahren wird für Antragsteller klarer und transparenter“, bestätigt Dr. Frank Heidrich aus dem BMWi.

Die Übergangsregelung gilt auch, wenn eine Heizungsanlage mit erneuerbaren Energien noch vor dem Jahresende 2017 in Betrieb genommen wird. Innerhalb von neun Monaten muss dann ein Förderantrag gestellt werden um diese Regelung in Anspruch zu nehmen.

Planungsleistungen dürfen weiterhin vor Antragstellung beauftragt und erbracht werden.

20.11.2017  ·  Förderungen
Mit der Handwerkerrechnung Steuern sparen

Auch Privatpersonen haben die Möglichkeit, ihre Handwerkerrechnungen steuerlich geltend zu machen, und erhalten so zumindest teilweise die Kosten für Wartung, Reparatur oder Modernisierung vom Finanzamt zurück. Wichtig: Absetzbar sind die Arbeitskosten, nicht das Material. Und die Rechnung darf nicht bar bezahlt werden.

Was kann abgesetzt werden?
Die wichtigste Voraussetzung ist, dass Sie den Auftrag als Privatperson vergeben und dass die Arbeiten in Ihrer selbst genutzten Immobilie oder auf dem dazugehörenden Grundstück ausgeführt werden. Es kann auch die Zweitwohnung, eine Ferienwohnung oder ein Wochenendhaus sein.

Die Förderung durch das Finanzamt erstreckt sich auf die „Wiederherstellung, Renovierung und Verschönerung“ von Räumen, Einrichtung oder Haushalts- und Elektrogeräten. Ansetzen können Sie neben den Lohnkosten auch die Fahrt- und Maschinenkosten sowie Verbrauchsmittel, also etwa Klebeband und Abdeckplane – aber nur dann, wenn das Teil Ihres Auftrags für Modernisierungsarbeiten ist. Nicht absetzen können Sie die Materialien, die für die Arbeiten selbst nötig sind, wie Armaturen, Tapeten, Farben und Fliesen.

Ausgenommen sind außerdem Leistungen, die bereits in anderer Weise öffentlich gefördert werden (z. B. durch die KfW Förderbank). Auch die komplette Neuinstallation von Bauteilen ist grundsätzlich nicht abzugsfähig.

Barzahlungen werden nicht anerkannt
Wir als Fachbetrieb stellen stets eine Rechnung aus, in der Lohn- und Materialkosten mit der jeweiligen Mehrwertsteuer getrennt ausgewiesen werden. 

Das Finanzamt erkennt den Steuerabzug nur an, wenn Sie die Rechnung überwiesen haben. Barzahlungen zählen auch dann nicht, wenn Sie eine korrekte Quittung einreichen. Alle Belege im Zusammenhang mit dem jeweiligen Auftrag müssen 2 Jahre aufbewahrt werden.

Höchstgrenze
Eine Besonderheit ist, dass diese Ausgaben keinen Einfluss auf das zu versteuernde Einkommen haben. Stattdessen zieht das Finanzamt pauschal ein Fünftel der Handwerkerrechnung direkt von den Steuern ab. Die Mehrwertsteuer setzen Sie dabei mit an. Dabei gilt insgesamt eine Höchstgrenze von 6.000 Euro jährlich. Davon können Sie bis zu 1.200 Euro zurückerhalten /§35a Einkommensteuergesetz).

31.01.2014  ·  Förderungen
Handwerkerausgaben und Nebenkosten lassen sich von der Steuer absetzen

Arbeitskosten für Handwerker sind absetzbar. Das Finanzamt erstattet 20 Prozent der Lohnkosten einschließlich Mehrwertsteuer zurück. Pro Jahr und Haushalt können maximal Lohnkosten in Höhe von 6.000 Euro steuerlich geltend gemacht werden. Das entspricht einer Steuerersparnis von 1.200 Euro.

Der Jahresbeginn ist die Zeit der guten Vorsätze - und der Steuererklärung. Die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne "Meine Heizung kann mehr" weist darauf hin, dass Arbeitskosten für Handwerker und die Nebenkosten der Wohnung als haushaltsnahe Dienstleistungen von der Steuer absetzbar sind. Besonders lohnt sich das bei arbeitsintensiven Dienstleistungen wie einem hydraulischen Abgleich. Mit einer solchen Heizungsoptimierung werden Heizungsanlagen so eingestellt, dass sich die Wärme effizient im Haus verteilt. Das ist bislang nur bei etwa 15 Prozent der Anlagen in Deutschland der Fall. Zusätzlich zur Steuerersparnis winken so in einem Einfamilienhaus Einsparungen bei den Heizkosten von durchschnittlich 110 Euro im Jahr. Der WärmeCheck auf  www.meine-heizung.de zeigt Hauseigentümern, was sie im konkreten Fall sparen können.

Detaillierte Rechnung und Überweisung sind Pflicht

Der hydraulische Abgleich kostet für ein Einfamilienhaus - je nach Zustand der Heizanlage - im Schnitt zwischen 600 und 1.000 Euro. Etwa die Hälfte davon sind Lohnkosten. Diese können in der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden. Das entspricht einer Steuerersparnis von 60 bis 100 Euro. Um diese in Anspruch nehmen zu können, braucht der Hauseigentümer eine detaillierte Rechnung vom Handwerker, auf der die Lohnkosten extra ausgewiesen sein müssen. Zusätzlich muss der Auftraggeber nachweisen, dass er den Handwerker per Überweisung bezahlt hat. Barzahlungen werden vom Finanzamt nicht anerkannt.

Nebenkosten sind teilweise von der Steuer absetzbar

Neben den Lohnkosten für Handwerker können sich Mieter und Wohnungseigentümer auch einen Teil der Nebenkosten mit der Steuererklärung zurückholen. Das betrifft etwa die Ausgaben für Hausmeister, Gartenpflege, Schornsteinfeger, Winterdienst oder Hausreinigung. Absetzbar sind ebenfalls 20 Prozent der Lohnkosten. Dazu müssen die Lohn- und Materialkosten der jeweiligen Punkte in der Betriebskostenabrechnung aufgeschlüsselt sein.

22.08.2013  ·  Förderungen
Fördergelder für die energetische Sanierung des Eigenheims: Was es bei der Beantragung zu beachten gilt

Die nächste Heizperiode steht vor der Tür. Darum ist es höchste Zeit, mögliche Einsparpotenziale im Heizungskeller aufzudecken und diese durch gezielte Optimierungs- oder Sanierungsmaßnahmen zu heben. Seit Januar 2013 stellt der Bund zusätzliche Fördermittel von jährlich 300 Millionen Euro bereit.

 Fördergelder für die energetische Sanierung des Eigenheims. Was es bei der Beantragung zu beachten gilt: Alle Tipps auf einen Blick. 


"Wer bei seiner Heizungsmodernisierung von Förderprogrammen profitieren will, sollte einige wichtige Details beachten", sagt Dr. Michael Herma, Geschäftsführer VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V., "Beispielweise müssen Fördermittel der KfW-Bank vor Beginn der Arbeiten beantragt werden", so der Experte weiter. 

Voraussetzungen für Fördergelder beachten und profitieren
Auf der Servicewebsite www.intelligent-heizen.info finden interessierte Hausbesitzer Informationen über mögliche Förderungen und nützliche Tipps für die Planung einer Heizungsmodernisierung. Neben Broschüren als kostenlosem Download zu den Fördermitteln der KfW-Bank und des Marktanreizprogramms (MAP) vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), findet sich hier auch eine Fördermitteldatenbank. Mit wenigen Angaben wie Postleitzahl und Baujahr, erhalten Verbraucher einen Überblick über nationale und regionale Fördertöpfe.

 

Grafik: VdZ

Beim Förderprogramm der KfW werden Einzelmaßnahmen mit 10 Prozent subventioniert. Die maximale Förderhöhe liegt bei 5000 Euro. Für ein Effizienzhaus 55 werden 25 Prozent der förderfähigen Kosten ausgeschüttet (maximal 15000 Euro), für ein so genanntes Effizienzhaus 70 erhalten Hauseigner einen Anteil von 25 Prozent (maximal 18750 Euro). Das MAP fördert beispielsweise den Kesseltausch mit einem einmaligen Bonus von 500 Euro.

Um die Fördergelder der KfW oder MAP abrufen zu können, müssen unter anderem folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

Förderprogramm der KfW-Bankengruppe "Energieeffizient Sanieren":

Antrag vor Beginn des Bauvorhabens bei der KfW stellen. Planungs- und Beratungsleistungen gelten nicht als Vorhabensbeginn.

Ein unabhängiger, externer Sachverständiger muss vor und nach der Modernisierungsmaßnahme als Gutachter beauftragt werden.

Nach der Modernisierung muss ein Hydraulischer Abgleich durchgeführt werden.

Weitere Informationen: VdZ-Information Nr. 15: "KfW - Programm

Energieeffizient Sanieren" oder KfW-Infocenter unter Tel. 01801-33 55 77.

Marktanreizprogramm vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle:

Antrag muss innerhalb von sechs Monaten nach Inbetriebnahme der Heizungsanlage beim BAFA eingehen. Ausnahme: Anträge von Unternehmen, Gewerbetreibenden und Freiberuflern sowie Anträge für Solarkollektoranlagen und Biomasseanlagen vor Beginn der Maßnahmen stellen.

Fördervoraussetzung bei einem Kesseltausch ist der Nachweis des Hydraulischen Abgleichs der Heizungsanlage. Zudem müssen die Umwälzpumpen im Heizwasserkreislauf die Effizienzklasse A oder Energieeffizienzindex EEI gemäß Ökodesignrichtlinie von 0,27 einhalten.

Weitere Informationen: VdZ-Information Nr. 12: "Basis- und Bonusförderung im Marktanreizprogramm 2012" oder unter der BAFA Service-Nummer 06196-908 625.

Das Bestätigungsformular für den Hydraulischen Abgleich finden Verbraucher ebenfalls auf intelligent-heizen.info. Wer unsicher ist, welche Modernisierungsmaßnahmen sich für seine Heizungsanlage lohnen, sollte sich an einen Fachhandwerker wenden. In einem einstündigen Heizungs-Check spürt dieser mögliches Optimierungspotenzial auf und berät Hausbesitzer bei der Planung und Umsetzung.

01.02.2013  ·  Förderungen
Sparen Sie Heizkosten mit Holzpellets und nutzen Sie die staatliche Förderung für Pelletheizungen

Fast 90 % der Energie wird im Haushalt für Wärme und Warmwasser verbraucht. Moderne Heizkessel verbrauchen 40 % weniger Brennstoff als alte „Energiefresser“, das entlastet die Haushaltskasse erheblich. Bei der Entscheidung für das neue Heizsystem gilt es deshalb, aus der Vielzahl an unterschiedlichen Technologien das Passende herauszufinden.

Hierbei unterstützt Sie unser Heizungsspezialist Kai Forg gerne in einem persönlichen Gespräch vor Ort. Er stellt Ihnen seine Fachkompetenz zur Verfügung und gibt seine Empfehlung – abgestimmt auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse – ab.  Rufen Sie uns einfach an zur Vereinbarung eines unverbindlichen Beratungstermins unter der Telefonnummer 0221 94404220. 

Holzpelletheizungen sind eine mögliche Alternative:

Günstige Brennstoffkosten
Der Preis für Holzpellets ist seit Jahren konstant und nicht an den Ölpreis gekoppelt. Er unterliegt auch keinen spekulativen Börsengeschäften und ist aktuell über 40 % günstiger als Heizöl.
Darüber hinaus belohnt die Regierung den Austausch einer alten Heizung gegen eine moderne Pelletheizung mit aktuell mindestens 2.400 Euro, zusammen mit einem Pufferspeicher erhält man sogar 2.900 Euro.

Holz: ein nachwachsender, heimischer Rohstoff 
Das Spanmaterial, aus dem Pellets gepresst werden, stammt aus heimischen Sägewerken. Da Holz nachwächst ist es ständig verfügbar und unabhängig von internationalen Krisen. Es ist außerdem Deutschlands Rohstoff der Zukunft, denn der Vorrat ist mit 3,4 Mrd. m3 nicht nur der größte in Europa, sondern wächst jährlich um 120 Mio. m3 an. Der Zuwachs wird derzeit zu weniger als 5 % in Form von Pellets genutzt.

Moderne High-Tech-Heizungen – passend für jeden Bedarf
ÖkoFEN, Europas Spezialist für Pelletheizungen, hat durch viele Innovationen das Heizen mit Pellets komfortabel und flexibel gemacht. Über einen modernen Heizkreisregler mit Touch-Modul können Sie beispielsweise Ihre Heizung vom Wohnzimmer, per Handy oder Tablet PC aus einstellen.

Die Pelletheizungen gibt es für jeden Wärmebedarf, ob für den gut gedämmten Neubau, Ein- oder Zweifamilienhäuser älterer Bauart oder für große Firmen- und kommunale Gebäude. Moderne Pelletheizsysteme benötigen nicht mehr Platz, als die alte Ölheizung. 

Auch eine nachträgliche Anpassung der Wärmeleistung ist möglich. So kann z.B. ein Pelletkessel bei einer Wohnraumerweiterung hoch- oder auch abgestuft werden, falls eine Dämmung des Hauses durchgeführt wird. Das spart einen Heizungstausch.

01.09.2012  ·  Förderungen
Hilfe auf dem Weg durch den Förderdschungel

Der Gesetzgeber fordert und fördert das Energiesparen - und für Sie lohnt es sich jetzt gleich dreifach. Energetisches Modernisieren senkt die Heizkosten, steigert den Wohnkomfort und dient dem Werterhalt Ihrer Immobilie. Doch welche Maßnahmen wie gefördert wird, ist regional äußerst unterschiedlich und für Immobilienbesitzer oft nur schwer zu durchschauen.

Hier setzt eine erstklassige Serviceleistung unseres Kooperationspartners Wüstenrot an: die umfassende und kostenlose Wüstenrot-Zuschussberatung inklusive unterschriftsreifer Antragsformulare!

Neue Verordnungen, vielfältige Umweltvorschriften, unübersichtliche Formulare und Förderbedingungen. Ab sofort brauchen Sie sich nur noch für das zu interessieren, was Sie wirklich wissen wollen: nämlich wie viel Geld Sie aus aus welchen Fördermitteln für Ihre Maßnahmen bekommen. Neue Heizung, Fassade dämmen oder von Grund auf sanieren? Sagen Sie uns, was Sie planen. Ihr Wüstenrot-Berater Axel Willebrand recherchiert die Zuschüsse - komplett mit unterschriftsreifen und versandfertigen Antragsformularen.

Die Wüstenrot-Leistungen - Ihre Vorteile:

  • Recherche aller Fördermöglichkeiten
  • Ermittlung der Kombinierbarkeit von Förderprogrammen
  • Optimierungsvorschläge für geplante Vorhaben
  • Auflistung aller wesentlichen Hinweise und Termine
  • Aufbereitung der ANtragsformulare

Und das Beste daran ist:
Die Wüstenrot-Zuschussberatung ist für Sie kostenfrei!

Nehmen Sie bei Interesse Kontakt auf mit Axel Willebrand, Wüstenrot-Servicecenter Bonn, Telefonnummer 0228 9698212 oder 0171 3216793. Gerne stellen wir den Kontakt für Sie her.

Davon profitieren Sie


Qualität, die Sie von uns erwarten dürfen

„Selbstverpflichtung Qualität“ – wir verbinden überzeugende handwerkliche Arbeit und umfassenden kundenorientierten Service so miteinander, dass ein Höchstmaß an Qualität und damit größtmögliche Kundenzufriedenheit erreicht werden.

» mehr


Umfassender Service

Kundendienst ist für uns nicht nur ein Werbeversprechen – unsere qualifizierten Mitarbeiter wollen das auch einlösen.

» mehr


4,9 Sterne bei über 220 Google Bewertungen

Wir möchten ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit erreichen – die Anerkennung dessen zeigen unsere Kunden beispielsweise per Bewertung auf Google. Wir sind sehr stolz auf 4,9 von 5 Sternen sowie über 220 konstruktive Kommentare und Meinungen und arbeiten stetig daran, dieses Niveau zu behalten und zu verbessern.

» Zu unseren Google Bewertungen

Ihre nächsten Schritte ...

Persönlich beraten lassen!

Persönlich beraten lassen!

Badmodernisierung, innovative Heiztechnik, Kundendienst oder Komplett-Sanierung – Wir stellen Ihnen immer einen kompetenten Ansprechpartner mit einem qualifizierten Team zur Verfügung.

» Termin vereinbaren

Spezielle Wünsche?

Spezielle Wünsche?

Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen mit oder vereinbaren Sie am besten einen Termin mit uns.

» Kontaktformular