>

RUNDUM SORGLOS MIT MODERNER HEIZTECHNIK


01. November 2012
Rundum sorglos mit moderner Heiztechnik


Artikel aus InSülz, Heft 4 - Winter 2012

 

 

Vorher

Fotos: Felix Mayr

Wohlfühlen im Winter – das hängt auch von einer gut funktionierenden Heizung ab. Wenn sich zusätzliche Einsparpotenziale ergeben, indem man eine alte Heizung gegen eine moderne, hoch effiziente Anlage austauscht, dann fühlt sich das gleich besser an. „Fossile Brennstoffe sind zu kostbar, um sie nur einfach zu nutzen. Zeitgemäße Heizungssysteme nach dem Prinzip der Kraft-Wärme- Kupplung erzeugen mit dem eingesetzten Brennstoff nicht nur Wärme, sondern auch sauberen, preiswerten Strom“, erläutertGünter Hinz, Geschäftsführer der Helmut
Hinz GmbH & Co
. Das hat auch Alice BakerInhaberin eines Kölner Karosseriebaubetriebes, überzeugt. Sie ließ in ihr Wohn- und Geschäftsgebäude ein Blockheizkraftwerk installieren. „Erst durch die Gespräche mit der Firma Hinz wurde uns klar, welche Kosten für Energie in der Zukunft noch auf uns zukommen werden, dass somit zügiges Handeln alternativlos ist“, berichtet Alice Baker. Der Heizungsspezialist Kai Forg hat für ihr Objekt eine Ist-Analyse durchgeführt und in einer ausführlichen Beratung Alternativen aufgezeigt. Die bisherigen jährlichen Energiekosten von rund 27.000 Euro hätten sich bei einer angenommenen Preissteigerung von fünf Prozent pro Jahr in den nächsten 20 Jahren auf die stolze Summe von
950.000 Euro summiert.

 

Nachher

Mit dem Einbau der modernen Heiztechnik in Form eines Brennwertgerätes in Verbindung mit einem Blockheizkraftwerk ergibt sich auf Basis der aktuellen Daten eine Reduzierung der Heizkosten von circa 40 Prozent. Auf die kommenden 20 Jahre hochgerechnet, bedeutet dies eine Kostenersparnis von circa 380.000 Euro. Die Investitionskosten von rund 80.000 Euro amortisieren sich somit nach circa sieben Jahren. Um die Investitionskosten für die Maßnahme nicht allein stemmen zu müssen, entschied sich Alice Baker für das Rundum- sorglos-Paket der Firma Hinz, bei dem man die neue Heizungsanlage für 15 Jahre mietet. So entstehen während der gesamten Mietdauer keine Kosten für Wartung und Reparaturen oder bei einem Totalschaden. Man muss sich an keinen Energieversorger binden, genießt volle Garantie und kann die Kosten steuerlich absetzen. „Hätten wir geahnt, wie reibungslos der Einbau und die Installation sind, hätten wir uns schon viel früher für ein Blockheizkraftwerk entschieden“, resümiert Alice Baker.