>
  • >
  • >
  • Finalist beim „Großen Preis des deutschen Mittelstandes“: Helmut Hinz GmbH & Co. unter den Top 10 Unternehmen in NRW

FINALIST BEIM „GROßEN PREIS DES DEUTSCHEN MITTELSTANDES“: HELMUT HINZ GMBH & CO. UNTER DEN TOP 10 UNTERNEHMEN IN NRW


11. Oktober 2018
Finalist beim „Großen Preis des deutschen Mittelstandes“: Helmut Hinz GmbH & Co. unter den Top 10 Unternehmen in NRW


Finalist beim „Großen Preis des deutschen Mittelstandes“: Helmut Hinz GmbH & Co. unter den Top 10 Unternehmen in NRW
Geschäftsführer Günter Hinz (2. vl) mit seiner Frau Anne Hinz (l) und Tochter Katharina Hinz sowie dem Unternehmensberater Jochen Richter.
Das Kölner Familienunternehmen Helmut Hinz GmbH & Co. wurde als Finalist beim großen Preis des Mittelstandes 2018 ausgezeichnet.

Köln – Im feierlichen Rahmen wurde das Sanitär- und Heizungsunternehmen Helmut Hinz GmbH & Co. aus Köln als Finalist des „Großen Preises des deutschen Mittelstandes“ ausgezeichnet. Damit gehört es zu den zehn am besten bewerteten Unternehmen in Nordrhein-Westfalen und deutschlandweit zu den besten zwei Prozent aller circa 5.000 bundesweit nominierten Wettbewerbsteilnehmern.

„Wir sehen diesen Preis nicht nur als Auszeichnung für unser Unternehmen, sondern auch für das Handwerk generell und den Standort Köln“, so Günter Hinz, Geschäftsführer des Familienbetriebs. Nominiert wurde die Firma Hinz unter anderem von der Handwerkskammer zu Köln, der Kreishandwerkerschaft, der Innung SHK sowie der Stadt Köln.

Der „Große Preis des deutschen Mittelstandes“ bewertet als wichtigster unabhängiger bundesweiter Firmen-Wettbewerb seit über 20 Jahren Erfolgs-Zahlen, Innovationen sowie die Qualität der Arbeits- und Ausbildungsplätze. Auch das Unternehmen als Ganzes und seine Rolle in der Gesellschaft werden überprüft. „Die Teilnehmer des Wettbewerbs verkörpern die besten Teile dessen, was soziale Marktwirtschaft ausmacht. Sie repräsentieren den dynamischen, produktiven und unverzichtbaren Kern der deutschen Wirtschaft“, so die Organisatoren des Preises.

Für das Kölner Unternehmen ist es nicht die erste Auszeichnung. Es erhielt bereits die regionalen Ehrungen zum „TOP-Ausbildungsbetrieb“ und zum „Handwerker des Jahres“.