>
  • >
  • >
  • Feierliche Lossprechung der ehemaligen Auszubildenden in der Innung SHK in Köln

FEIERLICHE LOSSPRECHUNG DER EHEMALIGEN AUSZUBILDENDEN IN DER INNUNG SHK IN KÖLN


23. Juli 2018
Feierliche Lossprechung der ehemaligen Auszubildenden in der Innung SHK in Köln


Feierliche Lossprechung der ehemaligen Auszubildenden in der Innung SHK in Köln
Leo Meurer und Anne Hinz, Prokuristin // Foto: Innung SHK Köln
Anfang Juli hat in der Innung SHK Köln der offizielle Abschluss der Ausbildungszeit unseres Handwerks mit der feierlichen Übergabe der Gesellenzeugnisse stattgefunden, dabei wurde unser Auszubildender Leo Meurer als Jahrgangsbester geehrt.

Der Beruf Anlagenmechaniker/in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik hat 2003 die bisherigen Berufe Gas- und Wasserinstallateur sowie Zentralheizungs- und Lüftungsbauer abgelöst. 

Mit einem guten Abschluss in diesem Ausbildungsberuf hat man sehr gute Zukunftsperspektiven, da eine hohe Nachfrage nach Fachkräften in diesem Bereich besteht. Die Lehrzeit dauert in der Regel 3,5 Jahre, kann aber bei besonderer Leistung auch verkürzt werden. Die Ausbildung findet im Betrieb, in der Berufsschule sowie in der Innung statt und endet mit der Gesellenprüfung mit einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Die Zeugnisübergabe findet bei der so genannten "Lossprechung" jeweils im Sommer statt.

Die Ausbildung von jungen Menschen liegt unserem Unternehmen ganz besonders am Herzen. Auch in diesem Jahr stellen wir wieder vier Ausbildungsplätze zur Verfügung. Somit werden im Sommer insgesamt 10 Auszubildende bei Hinz qualifiziert: neun junge Männer und Frauen als Anlagenmechaniker/in für Sanitär-,  Heizungs- und Klimatechnik und eine junge Frau zur Kauffrau für Büromanagement. Bereits heute steht fest, dass auch für das nächste Jahr  wieder Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt werden. (Weitere Informationen zu unseren Ausbildungsplätzen unter www.hinz-koeln.de/jobangebote).

Bei der feierlichen Übergabe der Gesellenbriefe des letzten Ausbildungsjahrgangs im Juli hat uns ganz besonders gefreut, dass unser Auszubildender Leo Meurer als Jahrgangsbester ausgezeichnet hat. Darauf sind wir sehr stolz und wünschen Leo für seinen weiteren Weg viel Erfolg und alles Gute.